Halle und Vereinszentrum : So geht der Wedeler TSV in die Entscheidung zum Immobilien-Deal

Avatar_shz von 15. Februar 2021, 18:13 Uhr

shz+ Logo
Das Vereinszentrum des Wedeler TSV in der Bekstraße: Aktuell nutzt die Stadt das erste Geschoss zur Unterbringung von Wohnungslosen und hat dafür bislang 100.000 Euro Pacht pro Jahr. Dieser Betrag entfällt künftig.

Das Vereinszentrum des Wedeler TSV in der Bekstraße: Aktuell nutzt die Stadt das erste Geschoss zur Unterbringung von Wohnungslosen und hat dafür bislang 100.000 Euro Pacht pro Jahr. Dieser Betrag entfällt künftig.

Am 18. Februar soll online über die Abgabe von Halle und Vereinszentrum an die Stadt abgestimmt werden. Doch es gibt auch einen Gegenantrag. Zudem verschärft der Mitgliederschwung die angespannte Finanzlage.

Wedel | Es ist eine Entscheidung mit "weitreichenden Konsequenzen für den Verein", schreibt der Vorstand des Wedeler TSV in einem elfseitigen Antrag, der im Mittelpunkt der außerdordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, 18. Februar, steht: Die Rede ist von der geplanten Abgabe der neuen Vereinssporthalle und des Vereinszentrums an die Stadt. Mehr zum ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen