zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

21. Oktober 2017 | 21:38 Uhr

So begrüßte Wedel den Sommer

vom

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Wedel | "Endlich ist ein Schalter für einen schönen Sommer gefunden und ihr habt ihn umgelegt", bedankte sich Bürgermeister Niels Schmidt mit einem Augenzwinkern bei den Altstadtkaufleuten. Bei strahlend blauem Himmel und - zumindest in der Sonne - sommerlichen Temperaturen haben die Altstadtkaufleute gestern den Maibaum auf dem Marktplatz aufgestellt und den Sommer eingeläutet.

Um 10.30 Uhr startete traditionell der Umzug an der Feuerwache, begleitet von den Spielmannszügen Komet Blankenese und der Freiwilligen Feuerwehr Hohenhorst-Haselau. Selbstredend: Auch das Kindergrün war mit von der Partie. Zahlreiche Schaulustigte aller Altersstufen reihten sich in den Tross ein, als der durch Gorch-Fock-Straße, Bahnhofstraße, Hafenstraße und über die Schulauer Straße zum Roland zog.

Dort empfingen mehrere Hundert Besucher den Umzug. Sie warteten auf den großen Moment: Gemeinsam richteten Kaufleute und Aktive der Feuerwehr den mit Kränzen, Wappen und Abzeichen der Handwerkerzünfte und Partnerstädte Wedels dekorierten Maibaum mit Hilfe der Drehleiter auf. Dafür gab es viel Applaus.


Kunstvolles Flechtwerk am Maibaum

Daniel Frigoni, Vorsitzender der Altstadtkaufleute, bedankte sich bei der Hilfe der Feuerwehr. Er selbst hat beim Aufstellen nicht mitangepackt. Aus gutem Grund: "Ich habe drei bis vier linke Hände", gab er zu.

Traditionell zeigte die Trachten- und Volkstanzgruppe des Wedeler Heimatbundes ihren Bändertanz rund um den Maibaum, bei dem die Tänzerinnen mit den roten und weißen Bändern verschiedene Muster flechten. Musikalische Untermalung kam vom Akkordeonorchester "Viva la Musica", Kindern der Altstadtschule und dem Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen