Zeugen gesucht : Skater nach nächtlichem Sturz in Wedel schwer verletzt – Unfallhergang bleibt ein Rätsel

Ein Autofahrer entdeckte den nicht ansprechbaren 39-Jährigen und informierte die Rettungskräfte.

Avatar_shz von
29. Oktober 2020, 13:20 Uhr

Wedel | Rätselhafter Skater-Unfall an der Bundesstraße (B) 431: In der Nacht zu Donnerstag (29. Oktober) hat ein Autofahrer gegen 0.05 Uhr in der Rissener Straße Höhe Lidl-Parkplatz/Famila-Fachmarktzentrum einen Mann entdeckt, der schwer verletzt halb auf dem Gehweg und halb auf der Fahrbahn lag. Der 39-Jährige war nicht ansprechbar. Der Autofahrer informierte umgehend die Rettungskräfte, die den Verletzten in ein Krankenhaus brachten. Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Polizei nicht.

Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise

Völlig unklar ist bislang, wie der aus Wedel stammende Mann sich die Verletzungen zugezogen hat. Laut den Ermittlern war der 39-jährige mit einem Skateboard unterwegs und ist aus ungeklärter Ursache gestürzt. Ob dabei Fremdverschulden vorlag, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei hofft dabei auf mögliche Zeugen. Hinweise nimmt das Revier Wedel, Gorch-Fock-Straße 9, Telefon (04103) 50180 entgegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert