zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

17. Oktober 2017 | 19:00 Uhr

Haseldorf : Schüler kämpfen für Nachtbusse

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Gymnasiasten wollen Dörfer an ÖPNV anbinden. Die Flüchtlingsfrage beschäftigt auch die Menschen in Marsch und Geest.

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt auch in Marsch und Geest Behörden und Bürger. In Holm gründet sich im Januar eine Initiative, die zweimal im Monat im Gemeindehaus ein Flüchtlings-Café betreibt. Im Februar beruft die Hetlinger Bürgermeisterin Monika Riekhof (CDU) einen runden Tisch ein, und die erste Flüchtlingsfamilie kommt. Im März bekommt das Amt Moorrege mit Wolfgang Aschert (66) aus Heist einen ehrenamtlichen Flüchtlings-Koordinator. Der nimmt bei Schilderungen kein Blatt vor den Mund und verblüfft selbst langgediente Kommunalpolitiker. Land und Bund wälzen planlos die Aufgaben auf die Kommunen ab, sagt Aschert.

Im Juli startet das Begegnungs-Café von Kirche, DRK und Awo in Moorrege. Amtsdirektor Rainer Jürgensen kritisiert Mitte September die Selfie-Aktion von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Zur Unterbringung sollen in den Dörfern dezentral Holzhäuser aufgestellt werden. Im November wird die Haselauer CDU-Gemeindevertreterin Ulrike Wulff zur Informationszentrale für die Flüchtlingshilfe in Haseldorf und Haselau bestimmt. Bis Ende Dezember sind dem Amt Moorrege 308 und dem Amt Haseldorf 41 Asylbewerber zugeteilt worden.

Schüler aus der Marsch wollen nicht länger abgehängt sein und organisieren mit einem Marsch durch alle Instanzen Nachtbusse, die ab Anfang 2016 rollen werden. Melanie Peters (17) aus Haseldorf und ihre Mitstreiterinnen werden doppelt belohnt. Sie bekommen finanzielle Unterstützung von den Gemeinden Holm, Heist, Hetlingen, Haseldorf, Haselau und Moorrege und EU-Fördermittel durch die Aktiv-Region. Für ihre Projektarbeit an der Wedeler Gebrüder-Humboldt-Schule zum Thema Standortverbesserung gibt’s zudem die Note eins.

Haseldorf wird 825 Jahre alt. Das feiern Bürger, Gemeinde, Vereine und Verbände mit zahlreichen Aktivitäten. Udo Prinz von Schoenaich-Carolath-Schilden öffnet einmalig den privaten Teil des Schlossparks für eine Tour mit Gästeführerin Annegret Hamster. Hunderte Besucher kommen. Beim 41. Kampf der Giganten im Rahmen des Dorfabends der Gemeinden Haseldorf und Haselau verteidigt Haseldorf erneut die Sieger-Glocke.

Das Düker-Projekt in Hetlingen geht seinem Ende entgegen: Im September wird mit einer Super-Winde der alte Elbdüker geborgen.

Monatelanges Ringen um den Bestand des Amts Haseldorf beschäftigt die Kommunalpolitiker von Haseldorf, Haselau und Hetlingen. Vorsorglich wird zum Jahresende der Verwaltungsvertrag mit der Stadt Uetersen gekündigt. Ob die drei Kommunen zusammenbleiben oder einzeln im Amt Moorrege aufgehen, sollen weitere Gespräche klären. Allerdings will sich Haseldorf dem Amt Moorrege anschließen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert