Rund 60 Mitarbeiter betroffen : Schock bei Schneider Wedel: Teile des Betriebs werden verlegt

shz+ Logo
2017 hatte die Klingel-Gruppe das Wedeler Traditionsunternehmen am Strandbaddamm übernommen. Nun soll rund ein Drittel der verbliebenen Arbeitsplätze verlagert werden.  Archivfoto: Gabriel
2017 hatte die Klingel-Gruppe das Wedeler Traditionsunternehmen am Strandbaddamm übernommen. Nun soll rund ein Drittel der verbliebenen Arbeitsplätze verlagert werden. Archivfoto: Gabriel

Die Versandunternehmens-Gruppe Klingel hat eine Teilverlagerung des Wedeler Betriebs nach Pforzheim angekündigt. Der Schock sitzt tief.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. Januar 2020, 07:30 Uhr

Wedel | Schwarzer Donnerstag für das Traditionsunternehmen Schneider in Wedel: Bei einer Betriebsversammlung erfuhren die in Wedel verbliebenen rund 150 Mitarbeiter, dass der gewerbliche Teil des Werbemittel-Vers...

Weeld | rhcawrSez Dtenoansrg ürf sad tamTetineoirusnnehdnr cnierSdhe ni Wlede: Bei enier ivrsreBagmsbmleneut ernruehf edi in Wldee leebnbirnvee drnu 150 etriMiet,rab sasd dre iegcewbhlre iTel sed sn-enatbVniesehtrtnrmdWreeeelmu tMtei 0220 zum ntkurozMenter niellKg hcan fzPeihrom vlrgete drewen llos. foetnrfeB vno disree gcEniuedhnst disn acnh zedh.s mnoIrtnneiofa- isb uz 60 rretMtbaiei asu ned iBeenehrc ig,stLoik /nrgcdnkspeVaVruea udn Dkcreerui, eruadtrn elive mti hägrlnrjgiea ietbisekzBreegihgtuö.r

amltEenooi vumolenll:sagrmV sE sdni äennrT neosfsegl

enesEtcpdhrn gorß smsu der hkccSo rüeb iedse dnhuesEinctg enesweg .nsie ieD mgsVuenmalr eis ilset erhs tnooliema ew,seeng enicbreth .Thelremnei Es esine nnärTe sgfseloe.n wZra losl se sda noAgtbe an ied teifnBgäcsteh bgnee, tmi na dne eenun ndtStora zu welhs.nce aDnn dcohej eglä irh tszpelbriaAt mi 605 liKortmee reentetfnn rm,Peihozf aws rüf ukma eneni offBenerten niee ithesrielsac opOtni neis üdre.ft fuA hfcaeargN ruz ptlnageen eerTelngugvli hßie es vno eeUnehsn,estnmitre nma rweed nangAf knemermod hWeoc ien eoieslfflzi eaetmnStt fel.ncihtefvöenr

2071 tis dShcriene onv rde -inpuglerpKleG mebornneüm odenwr

tsEr 2710 wra eSdnhreci asl leiT erd rCrupeeadpGr-eta nhca lsnvonezldmnaungIe mmaunezs itm nde eeelfyMtLanskir- o,nsCyel iIsrenpmneos dnu iMa Vllia von lngeKil bünmoernem do.ewnr osnylCe rrifnotmie unn anebflels etis eanrosntDg avi etreslNtew und fua neesri Hagempe:o Wr„i hnamce ssc.luSh“

gürBrimrsetee rwude cnthi etriorifnm

selWed mgeertreürisB slNie tdSihmc äelrrket atFireg ufa Aaegfnr nov dzs.e,h er ies onv dem thneeUmnern cnhit rüeb ied untwnEgkicl am ttnaroSd inierrotfm wr.edon

sDa sit eine techhcsel Ncarithhc ürf eid tta,Sd  

„sE ttu imr deil um ide efnBetroefn dnu dei ezäl.Abepsittr eisD its nie lcghSa nis ctshiGe edr Mhncs,een ide tim live Eetagnmneg hsvcteur ,nebah sda cGefästh weedri nach nvor zu ringn“b,e so Sictdmh  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen