Schlange sorgt für Aufregung in der Schulstraße

Gegen 6 Uhr machten Schulstraßen-Anwohner diesen Fund.
Foto:
1 von 2
Gegen 6 Uhr machten Schulstraßen-Anwohner diesen Fund.

shz.de von
21. April 2015, 16:00 Uhr

Eine Schlange hat gestern Anwohnern der Schulstraße einen gehörigen Schrecken eingejagt. Ein 50-jähriger Wedeler hatte das etwa ein Meter lange Tier auf dem Fußweg vor seinem Haus entdeckt und die Polizei alarmiert. Laut einer anderen Zeugin habe sich das Reptil, das einer kleinen Python ähnele, auf dem Pflaster geräkelt.

Als die Beamten in der Schulstraße eintrafen, fanden sie die Schlange jedoch regungslos vor. Der Bauch sei laut einem Polizeisprecher aufgeschlitzt und augenscheinlich blutverschmiert gewesen. Die Einsatzkräfte bugsierten das Tier per Besen und Polizeischild in ein Behältnis und brachten es auf die Wache. Dort klärte sich der ungewöhnliche Fund auf: Die vermeintliche Python war eine täuschend echte Gummischlange, die Unbekannte offenbar gezielt auf dem Gehweg platziert hatten. Glücklicherweise sei die falsche Schlange früh entdeckt worden, bevor die Grundschulkinder in unmittelbarer Fundort-Nähe zum Unterricht gingen, hieß es weiter seitens der Polizei.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen