zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

22. Oktober 2017 | 16:00 Uhr

Sänger träumen vom 125. Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Dem Männerchor Concordia Hohenhorst gehen die Aktiven aus / Neue gesucht

Ihr Gesang ist beliebt und in der Region bejubelt, doch seit Jahren schwebt die Angst vor der Auflösung über ihren Köpfen: Der Männergesangverein Concordia Hohenhorst hat schon bessere Zeiten gesehen. Während der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Jägerkrug Hohenhorst wurden am Donnerstagabend von den Mitgliedern dennoch kräftig Pläne geschmiedet. Das große Ziel: 2017 soll das 125-jährige Bestehen gefeiert werden.

17 aktive Mitglieder zählt der Traditionschor, hinzu kommen 49 passive Förderer. Unter der Leitung von Alla Kuklja, die als ausgebildete Chorleiterin seit 2004 resolut das Zepter schwingt, hat sich die Qualität trotz der schwindenden Mitgliederzahl konsequent auf hohem Niveau gehalten. An den Kosten kann das personelle Dahindümpeln nicht liegen: Aktive Sänger bezahlen 60 Euro im Jahr, Passive gar nur zwölf Euro. Geprobt wird jeden Donnerstag im Jägerkrug, Hohenhorster Chaussee 2, von 19 bis 21 Uhr. Nun soll der Chor verstärkt werden – mit Akkordeonklängen der Uetersenerin Oda Reimers und einem angepassten Repertoire. Und auch an der Optik soll gefeilt werden: Statt Blazer und Krawatte sollen künftig auch Auftritte in flotten Polo-Hemden möglich sein, wenn es zu dem Anlass besser passt.

Bei den Wahlen setzten die Sänger auf Bewährtes: Rolf Herrmann ist seit 1988 Chef – und bleibt es weiterhin. Im Amt bestätigt wurde Schriftführer Gunter Küchler, der künftig auch die Kasse führt, nachdem der bisherige Amtsinhaber Harald Krümmel überraschend die Arbeit niederlegte und auch den Verein verließ. Vize Kassenwart Karl-Heinz Rothe wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

Vize–Chef Dieter Günther hatte eine Überraschung parat: Seine Tochter Barbara Kell hatte in ihrem Friseurladen in Uetersen ein rotes Spendenschwein zugunsten der Sänger aufgestellt. 98 Euro kamen bei der Aktion zusammen, die nun in die Vereinsarbeit fließen.

Der Skat- und Kniffelabend mit Eisbeinessen ist für Freitag, 11. März, ab 18 Uhr geplant, der Grillabend für Freitag, 8. Juli, ab 18 Uhr, und für Sonntag, 9. Oktober, ist ein Chorkonzert vorgesehen, alles findet im Jägerkrug statt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen