Rückschau auf einen kreativen Geist

Impulsgeberin Zum Gedenken an Ingeborg Hansen plant der Förderkreis Reepschlägerhaus eine besondere Ausstellung

shz.de von
17. März 2017, 11:05 Uhr

Eine einfallsreiche Würdigung für einen kreativen Geist: Der Förderkreis Reepschlägerhaus will Ingeborg Hansen, Initiatorin, langjährige Vorsitzende sowie Künstlerin und Kunstvermittlerin, mit einer besonderen Ausstellung gedenken. Um die Vielfachbegabungen der Wedelerin aufzuzeigen, werden nicht nur ihre Werke noch einmal in der Galerie der Teestube präsentiert, sondern ebenso Arbeiten ihrer vielen Schüler. Die sollen allerdings nicht irgendein Kunstwerk zur Ausstellung beisteuern, sondern sich mit ihrem Exponat auf ihre Mentorin beziehen. Dafür ruft der Förderkreis zu einem Kreativwettbewerb auf.

„In memoriam – Ingeborg Hansen und ehemalige Schüler“ lautet der Arbeitstitel der Schau. Vor einem Jahr starb Hansen im Alter von 82 Jahren. „Wir fühlen uns aus alter Verbundenheit dazu aufgerufen, ihr neben dem Platz in unseren Herzen noch einmal einen besonderen Platz in unserem Hause zukommen zu lassen“, schreibt der Förderkreis in seinem Aufruf. „Deshalb planen wir eine Sonderausstellung, die nicht nur ihr Werk als Künstlerin, sondern auch ihr Lebenswerk als Kreativquelle beleuchtet.“ Die Kunst- und Philosophielehrerin war mehreren Schülergenerationen Impulsgeberin und Unterstützerin, nicht nur innerhalb des Lehrbetriebs, sondern auch weit darüber hinaus. Sie bestärkte junge Menschen, das Leben mit Kunst, Kreativität und Geist zu füllen, erläutern die Organisatoren. Sie übte nachhaltigen Einfluss aus.

Schüler, die diesen Einfluss sichtbar machen möchten, sind aufgefordert, an der Ausstellung mitzuwirken. Aus dem Nachlass Hansens hat der Förderkreis Bilder ausgewählt. Auf eines dieser Werke soll sich die Arbeit der Bewerber beziehen. Ob Interpretation oder Gegenposition, erlaubt sei jede Art der kreativen Reflexion. Auch für die Kunstgattung oder die Stilmittel gibt es keine Grenzen. Malerei oder Zeichnung, Installation, Video oder Performance, Text oder Gedicht, jede Ausdrucksform ist den Verantwortlichen willkommen.

Die Sonderausstellung ist für Dezember dieses Jahres geplant. Bis zum 11. April sollten die Bewerbungen für eine Teilnahme der Schüler eingegangen sein. Im Anschluss gibt es zeitnah Bilddateien der Hansen-Werke, die als Arbeitsgrundlage für eigene Reflexionen zur Verfügung stehen. Bis zum 17. Oktober können die kreativen Werke dann eingereicht werden. Ein Kunstteam des Förderkreises wird die Arbeiten jurieren.

>  www.reepschlägerhaus.de

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen