Comeback bei „Appen musiziert“ : Rolf Zuckowski kehrt auf die Bühne zurück

Rolf Zuckowski (r.) wird während „Appen musiziert“ elf Elbkinderlandchöre, wie hier den Hetlinger, mit 130 Sängern dirigieren.
Rolf Zuckowski (r.) wird während „Appen musiziert“ elf Elbkinderlandchöre, wie hier den Hetlinger, mit 130 Sängern dirigieren.

130 Sänger der Elbkinderlandchöre übernachten in Hetlingen. Proben in der Mehrzweckhalle.

shz.de von
17. Juli 2015, 15:00 Uhr

Hetlingen | Musiker Rolf Zuckowski hatte vor drei Jahren seinen Rückzug von der Bühne bekanntgegeben. Er wollte nur noch mit verschiedenen Formationen wie den Elbkinderlandchören auftreten. Nun verkündete er in Hetlingen seinen Rücktritt vom Rücktritt: „Dass ich mal wieder einen ganz normalen Rolf-Solo-Auftritt mache, ergibt sich aus der Gelegenheit.“ Zuckowski wird am Sonntag, 20. September, während der 25. und letzten Auflage von „Appen musiziert“, Deutschlands größter privat organisierter Benefiz- und Feuerwehrveranstaltung zugunsten schwerstkranker Kinder, den bisher größten Zusammenschluss von Elbkinderlandchören dirigieren. 130 Jungen und Mädchen aus elf Kommunen werden gemeinsam beim Jubiläumsevent auftreten. Zudem wird er selbst 20 Minuten spielen.

„In dieser Größenordnung haben wir noch nie auf der Bühne gestanden“, sagte Monika Riekhof, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Elbkinderland, in dem Zuckowski Schirmherr ist. In ihrer Funktion als Hetlinger Bürgermeisterin wird sie Gastgeberin für die Nachwuchssänger sein, die am Sonnabend vor dem Weltkindertag in Hetlingen ankommen. In der Mehrzweckhalle wird erstmals zusammen mit Zuckowski sowie dem Leiter des Hamburger Chors „Die Jungs“, Jens Pape, und Michael Gundlach an der Orgel geprobt. „Ich werde bei den Proben vor Ort sein“, versprach Zuckowski.

Abends fahren die Kinder gemeinsam zum Soundcheck in der Sporthalle am Distelkamp. Übernachtet wird in der Grundschule und der Mehrzweckhalle in Hetlingen. Sonntag tritt der 130-köpfige Chor während des ökumenischen Gottesdienstes in Appen auf. Nach dem Mittagessen im Dana Seniorenheim in Appen werden die Kinder als Dankeschön ein Konzert für die Senioren geben. Um 14 Uhr steht dann der Auftritt auf der Hauptbühne an. Zwei Stunden später spielt Zuckowski sein Solo-Konzert.

„So wie du bist“, „Du brauchst ein Lied“ und „Gemeinsam unterwegs“ werden die Kinder während des Gottesdienstes unter der Leitung von Zuckowski singen. Acht weitere Songs für den Nachmittag würden bereits von den Chören einzeln geprobt. „Nur zu meinem eigenen Repertoire sage ich nichts. Es gibt Lieder, die eigentlich nie fehlen, aber es hängt immer von der Altersstruktur und dem Wetter ab. Bei Sonne singe ich andere Lieder als bei Regen“, sagte Zuckowski.

Rolf Heidenberger, Organisator und Initiator von „Appen musiziert“ kommentierte süffisant: „Planen Sie die Regensongs lieber nicht ein. Das will keiner.“ Für ihn sei die Zusage von Zuckowski, der erstmals in Appen auftritt, ein echtes Highlight: „Ich freue mich riesig, dass wir die Elbkinderchöre unter der Leitung von Rolf Zuckowski präsentieren können. Viele konnten gar nicht glauben, dass wir ihn als Zugpferd gewinnen konnten.“ Doch unabhängig von Namen gehe es dem Organisator nur um eins: „Es geht den ganzen Tag nur um Kinder. Wir wollen die größtmögliche Spendensumme erreichen, um kranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen