zur Navigation springen

Basketball-Regionalliga : Rist-Damen sichern sich Arbeitssieg

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Siegesserie dauert an, doch trotz eines 61:52-Erfolges gegen die BG Zehlendorf war das Ergebnis knapper als gedacht.

shz.de von
erstellt am 21.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Als die Schlusssirene ertönte, war alles wie immer: Die Basketballerinnen des SC Rist Wedel gewannen mit 61:52 in der 1. Regionalliga auch ihr neuntes Spiel in Serie gegen die BG Zehlendorf. Doch diesmal mussten sich die Risterinnen ordentlich strecken, um als Sieger dazustehen.

„Es ging viel knapper zu, als es das Ergebnis am Ende vermuten lässt. Vier Minuten vor Ende lagen wir 50:52 hinten“, so Headcoach Gundula Laabs. Doch dann drehte das Heimteam noch einmal auf, zog Fouls und traf von der Freiwurflinie acht Versuche. Ein erfolgreicher Drei-Punkte-Wurf von Mona Frey besiegelte die Niederlage für Zehlendorf, das keinen einzigen Zähler mehr erzielte. „Ich wurde immer dafür belächelt, wenn ich gesagt habe, dass wir an einem schwächeren Tag gegen jede Mannschaft der Liga Probleme bekommen könnten. Das hat man heute jedoch gesehen. Drei Viertel lang war das eine träge und schlechte Leistung von uns. Im letzten Abschnitt haben wir dann gekämpft und eine gute Schlussphase gezeigt“, kommentierte Laabs.

Mit 18 Punkten führt der SC Rist weiter mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle an. Die Berlin Baskets haben als Tabellenzweiter eine Partie weniger auf dem Konto. Am Sonnabend fährt der SCRW zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Königs Wusterhausen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen