Batavia Wedel : Respektlos und urkomisch: „Kabarett zwischen Kreuz und Koran“

shz+ Logo
Günther Baechle aus Holm (rechts) kauft bei den beiden Kabarettisten Lutz von Rosenberg Lipinsky (links) und Kerim Pamuk nach dem Auftritt der beiden auf der Batavia noch schnell zwei Bücher, damit seine Frau, die bei dem seiner Meinung nach sehr intelligenten und geistvollen Kabarett nicht dabei sein konnte, auch noch etwas davon nachlesen kann.
Günther Baechle aus Holm (rechts) kauft bei den beiden Kabarettisten Lutz von Rosenberg Lipinsky (links) und Kerim Pamuk nach dem Auftritt der beiden auf der Batavia noch schnell zwei Bücher, damit seine Frau, die bei dem seiner Meinung nach sehr intelligenten und geistvollen Kabarett nicht dabei sein konnte, auch noch etwas davon nachlesen kann.

Die Kabarettisten Kerim Pamuk und Lutz von Rosenberg Lipinsky lieferten sich ein Duell der Religionen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
15. April 2019, 12:00 Uhr

Wedel | Gespannt und etwas misstrauisch das Thema betrachtend über den Deich am Brooksdamm gehen – und richtig amüsiert nach zwei Stunden blitzgescheitem „Kabarett zwischen Kreuz und Koran“ auf der Batavia zurüc...

eeWdl | ansnGetp und awtse aisrsctihums asd mehaT tdraectebhn brüe end Diceh ma smmokdrBoa gnehe – udn htiicrg trsüemai nach wize nndSuet etciebihemzgslt tatbaeK„r cszeniwh Kzuer nud arKon“ afu dre iaaaBtv rücukz .lunefa Der bnedA war hfcnaie ltg,öctih stlebs für nehteistA nud snoeg.ktAri ireKm mkuPa dun Lutz von neegosRrb pyiinskL feeneitlr hisc mi ftnarueeuavsk cfsltruifhKu nie lluDe üreb edi estniyhhrecs etutinäsdAbr dre ebdein niRgilonee mrCiensutth dun s.aIlm So sopstr,elke dsas med lmukbPiu lanhmmca erd mtAe t,tkcseo so igw,itz dass os cmnah niere ohcn uaf mde eNhachwesgua ietkche,r so lngil,etntie sasd aznheu rjeed swtea adzu etrleng ttahe doer ieb paikiiWed asd neie erdo daeren alhseagnchcn i.lwl

reP ntktysuPemse feadnn edi eedbin rusea,h sdsa ishc ieedb glenRioien tfo ni tsihnc ne,shcaethn kafrehtecduFnliiine ndu iehbmpooHo muz .eipBeisl dreO ivllög rätknor nids – wie ieb edr fdrnuginE ovn tnta.rropSe Vno yisgLr-esnieRnbkpo tennna unilrCg ndu inmhm,ysSowrncchen mPaku feli nru itgunieSgn ei.n ndU bime hcnistpey m?Horu oKmemn eedib nhcit ard,uf smnsüe edieb logo.gne

Wnoegge dei asnIeitmls ednn erhi knämepf snü?sem crdouWh lenhüf ies ishc hier o?hebrtd aDs garfet der seitahcscnlfishw daliseugeetb rPettnsato sua sOea,tetslfnw edr tzjte ni grbuHma t.whon uDcrh gans,iTntgS-ra enmhäruGicmb n(ewge red lnneaetthne ialG)enet dnu trrtuwsaB wranteoett erd sMmeol nvo edr ekmtühsraz,rwceeS edr tetzj cauh ni aburgHm nhtwo.

Er ktmom uaf tuulrK zu hee,cnspr uz edr er seboen eid üetcheSzeevnrin im Ldan th,lzä eid tjezt cuah nger smsMloe neafmh.enu ennW cish alle sctenuhde Sütcehzn naeiml im Jahr ebmi esißöhsieKcgnn ufaneesb dun eirmm daneebn ,fetnref tnerüdf ahdn,mameMoer eid aj nekien lhkAool ktrenni dun wgnsedee fefnter ü,rfedtn gSnütneöizhkc erednw – udn nesüms ein rJah nlga aell säBsfneusie red rüdeBr in ohrnnebegesnaedr foUrmni .lbnezhae oS klärtere aePrm ide arikipzterte ettnIragnio in nde eeen.inVr

noV nrsReogeb nLykpisi genngihe heactm cish ürbe die ivneel eeneVBorsikne-d gtl.sui eiD heri tnptniereseär retBä seneh s,au asl esnie ise bie enFnFc-healk fkuegat ndu ni ernie rhnciietg uiIernioed-tsVd esetadnn.tn Dzua slleot neden chdo laniem waest suNee enlfeanli – twaes schet.iorsaenmr ceWih ztnhgieece eiw bie advDi mnotliHa eodr ni cnrörseeh Ugemngbu à al lcreih.P

dnU dann chon eeni zgna esedtcnndheie erF:ag saW tsi tmi end 27 ,rgufuJanen edi cnha dme doT im elHmim ?rteanw Udn rew twtera auf ide asmenomMDl-e hacn rihme ?lebbAen Die -ienppheldaC eSp?prtri

lcSnhel ndu zecrohrft nud hrse htcolsiip sind es,i die eenbdi nteabstare.Kit mA esnitem lofgEr tnäthe sei fua Kaegcnerhi,tn älteznhre e.is nUd bei silehumnsicm fp.frteauhoKucn Dei nriehtcek ma saneeltut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen