Rat macht den Weg frei für das Hafen-Hotel

Notwendige B-Plan-Änderung einstimmig beschlossen / FDP und WSI kritisieren mangelnde Prüfung des Standorts Badebucht

shz.de von
04. Juni 2016, 16:00 Uhr

Das Votum fiel klarer aus als es Statements einzelner Fraktionen erwarten ließen: Einstimmig hat der Rat das Votum des Planungsausschusses für die notwendige Änderung des B-Plans am Hafenkopf beschlossen, die den Bau eines Hotels ermöglichen soll. FDP und WSI wiederholten ihre Kritik an der Verwaltung, die den Bau eines Kongresshotels an der Badebucht als Alternative trotz Aufforderung nicht weiter geprüft hätten (wir berichteten). Das komme zu spät, so die Grünen. Fraktionschef Olaf Wuttke hob als positiv hervor, dass keine Hochpreis-Kategorie angestrebt sei und das Hotel auf die Klientel ziele, die tatsächlich nach Wedel komme. Michael Schernikau (CDU) betonte, es handle sich um einen Aufstellungsbeschluss, mit dem dem Verkaufs- und Ansiedelungsvorhaben nun „ein Name und eine Zahl gegeben werden können“. Wie berichtet plant die Hamburger Hiltrud Hesse KG den Bau eines sechsstöckigen Rundturms mit Erweiterungsoption und insgesamt 320 Betten.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen