Marsch Mel(l)los : Postenwechsel beim Hetlinger Frauenchor

Der Hetlinger Frauenchor „Marsch Mel(l)os“ hat sich laut Leiter Olaf Polenske 2017 musikalisch gesteigert.
Foto:
Der Hetlinger Frauenchor „Marsch Mel(l)os“ hat sich laut Leiter Olaf Polenske 2017 musikalisch gesteigert.

Nach acht Jahren an der Spitze wird Anke Gröne von Birgit Wulff abgelöst.

shz.de von
02. Februar 2018, 16:30 Uhr

Hetlingen | Nicht nur der Männergesangverein „Eintracht“ bekommt einen neue Vereinsführung, sondern auch der Frauenchor „Marsch Mel(l)los“. Zur Nachfolgerin von Anke Gröne, die nach acht Jahren nicht wieder kandidierte, wählte die Hauptversammlung in der Feuerwache Birgit Wulff. Zu ihrer Stellvertreterin beriefen die Sängerinnen Margit Tolle, zur neuen Schriftführerin Iris Erichsen. Wilma Henning wurde als Kassenwartin bestätigt. 

Vom Hauptverein „Eintracht“ konnte die auf 23 Mitglieder angewachsene Gesangsgruppe auch den Ersten Vorsitzenden Reiner Sievers und seinen Stellvertreter Christian Lührs begrüßen. Zudem nahm Chorleiter Olaf Polenske am Jahrestreffen teil. Er konnte auf zahlreiche erfolgreiche Auftritte anno 2017 zurückblicken und bescheinigte dem Frauenchor, dass er sich musikalisch gesteigert habe. Dazu mögen zwei Workshops beigetragen haben, denen sich die „Marsch Mel(l)os“ zweimal im Jahr mit dem Ziel einer musikalischen Weiterentwicklung stellen. Traditionell finden diese Kurse im Herbst in der Jugendherberge Glückstadt und im Frühjahr in der Hetlinger Feuerwache statt.

Über Verstärkungen würde sich der 2007 gegründete Frauenchor im neuen Jahr freuen. Lisa Bernhardt: „Wer Lust am Singen und eventuell auch schon etwas Chorerfahrung hat, ist bei uns im Übungsraum der Feuerwache, Hauptstraße 65, herzlich willkommen.“ Geprobt wird immer am ersten, dritten und gegebenfalls fünften Donnerstag im Monat von 19.45 bis 21.15 Uhr. Interessierte können sich unter Telefon (0 41 03) 8 63 05 an die Pressesprecherin wenden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen