zur Navigation springen

Zeugenaufruf nach Grusel-Fund in Rissen : Polizei: Körperteile gehören wahrscheinlich zu Frauenkörper

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Polizei hat eine Spur und glaubt zu wissen, dass die gefundenen Körperteile zu einer seit Anfang des Monats vermissten Frau gehören.

Rissen | Die Polizei Hamburg geht davon aus, dass es sich bei den gestern am Elbufer zwischen dem Wedeler Kraftwerk und dem Rissener Leuchtturm gefundenen abgetrennten Körperteilen um Gliedmaßen einer afrikanischen Frau handelt. „Die Identität dieser Frau steht bislang zwar noch nicht eindeutig fest, es könnte sich hierbei aber um eine 48-Jährige handeln, die seit dem 1. August nicht mehr gesehen wurde“, sagte Florian Abbenseth, Pressesprecher der Polizei Hamburg. „Um Klarheit zu haben, müssen wir das Gutachten der Rechtmedizin abwarten.“

Nach dem Fund der Körperteile hatte sich eine Freundin des vermeintlichen Opfers bei der Polizei gemeldet, die zuletzt Anfang August Kontakt zu der 48-Jährigen  gehabt haben soll. „Beide wollten sich eigentlich danach wiedertreffen, aber sie hat nichts mehr von ihr gehört“, erläuterte Abbenseth. Die 48-Jährige soll aus dem europäischen Ausland stammen und seit einigen Monaten in Hamburg leben.

„Weder zur Auffindesituation noch zu den gefundenen Leichenteilen können wir aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit Angaben machen“, sagte Abbenseth. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern derzeit an. Auch am Elbufer waren gester Polizisten im Einsatz. „Weitere Körperteile sind im Verlauf der gestrigen Suchmaßnahmen nicht gefunden worden“, so der Polizeisprecher. Um abzuklären, ob die Leichenteile angespült oder abgelegt wurden, sucht die Polizei nach Zeugen. „Wer, insbesondere auch Camper und Tagestouristen, hat in den letzten Tagen verdächtige Beobachtungen im Bereich des Elbufers zwischen dem Schulauer Fährhaus und dem Fähranleger Blankenese gemacht?“, fragt die Polizei nach Hinweisen. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 040-428656789 bei der Polizei Hamburg zu melden.

Am gestrigen Donnerstagmorgen, um 08.25 Uhr, hatten Passanten die abgetrennten Körperteile in einem Gebüsch am Leuchtfeuerstieg im Hamburger Stadtteil Rissen, direkt an der Grenze zu Schleswig-Holstein gefunden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2017 | 11:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert