Gastspiel Elmshorner Speeldeel in Haseldorf : Plattdeutsche Döntjes und Meer

Maren Lötje (links) und Gerd Richert sind seit 40 Jahren ein eingespieltes Team auf der Bühne, die 14 Jahre alte Merle Mohr aus Haselau gehört zu den Nachwuchstalenten der plattdeutschen Szene.
Foto:
1 von 2
Maren Lötje (links) und Gerd Richert sind seit 40 Jahren ein eingespieltes Team auf der Bühne, die 14 Jahre alte Merle Mohr aus Haselau gehört zu den Nachwuchstalenten der plattdeutschen Szene.

Vergnügliche Sketche auf Plattdeutsch: Der Kulturverein Haseldorfer Marsch stellt sein Vierteljahresprogramm vor.

shz.de von
20. Januar 2014, 16:00 Uhr

Sie sind ein eingespieltes Team, seit 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne und Garanten für einen vergnügten Abend: Maren Lötje und Gerd Richert von der Elmshorner Speeldeel bieten am Sonnabend, 25. Januar, auf Einladung des Kulturvereins Haseldorfer Marsch „Een Mund vull platt“. Mit dabei: Nachwuchstalent Merle Mohr aus Haselau. Die 14 Jahre alte Schülerin kennt keine Bühnenangst und hat bereits zweimal den plattdeutschen Landeswettbewerb gewonnen.

Ab 19.30 Uhr werden in der Haseldorfer Bandreißerkate (Achtern Dörp 3) vergnügliche und besinnliche Sketche und Döntjes in plattdeutscher Sprache vorgetragen. „Wir fegen das zusammen, was von Weihnachten übrig geblieben ist und zum neuen Jahr passt“, sagt Richtert schmunzelnd. Karten gibt es für zehn Euro, Platzreservierung ist unter den Telefonnummern (0 41 03) 9 05 80 55 und (0 41 29) 10 33 möglich.

Bücherbasar und Hauptversammlung

Interessant wird es für Leseliebhaber am Sonntag, 2. Februar. In der Zeit von 12 bis 16 Uhr gibt es einen Bücherbasar. Die Jahreshauptversammlung des Kulturvereins ist für Freitag, 7. Februar vorgesehen. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Leben und Lieder der Lale Andersen wird Chansonsängerin Anna Haentjens präsentieren. Gemeinsam mit ihrem Pianisten Sven Selle bietet sie das Programm „Die Nordsee persönlich“ am Sonnabend, 29. März. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Karten kosten 15 Euro.

Die Arbeit des Platt-Krinks geht weiter. Die Klön-Treffen mit Inge Drewel sind immer am ersten Dienstag des Monats in der Zeit von 15.30 bis 17 Uhr, so auch am 4. Februar und 4. März. Die Kinder-Kunstwerkstatt unter der Leitung von Maria Westphal trifft sich donnerstags ab 6. Februar. Es gibt zwei Gruppen,ab 14.30 Uhr und 16.15 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen