zur Navigation springen

Haseldorf : Planung aus einem Guss für das Bauareal

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

CDU und SPD bei Finanzierung uneins.

Haseldorf | Die Planungen sollen aus einem Guss sein, wenn es mit dem dritten Bauabschnitt im Bereich des B-Plans Nummer fünf in Haseldorf losgeht. Aus diesem Grund hatte Bürgermeister Uwe Schölermann (CDU) eine Sondersitzung des Gemeinderats für Dienstagabend im Haseldorfer Hof angesetzt. Einziger Tagesordnungspunkt: Die Erschließung des dritten Bauabschnitts des Generationenparks, rückwärtig von Opn Kamp.

Im ersten Bereich sind 20 Häuser entstanden, der zweite Bauabschnitt bietet zwölf Grundstücke, von denen neun verkauft und die letzten drei reserviert sind, so Schölermann. Die Erschließung des letzten Bereichs mit elf Parzellen soll zügig über die Bühne gehen. Baureife: spätestens im Herbst .

Während die CDU fünf zusätzlichen Investitionen durchwinken wollte, hatte die SPD Beratungsbedarf. Es ging dabei um einen Betrag in Höhe von 74.500 Euro. Dafür sollen nach Schätzung eines Ingenieurbüros elf Parkplätze mit Rasenpflaster vor dem Regenwasserrückhaltebecken erstellt, der an der rechten Seite befindliche Gehweg mit Lampen ausgestattet und der dortige Zaun erneuert werden. Zudem soll der Gehweg über den Spielplatz bis zur Straße Opn Kamp verlängert und Hauskontrollschächte gesetzt werden. Die Kosten von 30.000 Euro sollen nur vorfinanziert und später von den Käufern übernehmen werden.

„Wir gehen mit dem Budget voll an die Obergrenze“, gab Thomas Hölck (SPD) zu bedenken. Helmut Schübbe (CDU) plädierte für das Durchwinken des vom Ingenieurbüro geschnürte Pakets: „Es macht doch keinen Sinn, alles zu zerpflücken.“ Das wiederum brachte Heike Meyer-Schoppa (Foto, SPD) auf den Plan. „Es macht doch Sinn, die Kosten zu hinterfragen“, betonte sie.

So kam es zur Einzelabstimmung der fünf Posten. Durchgewunken wurden die 6000 Euro für den Spielplatz-Weg, den Zaun und die Kontrollschlächte. Zwei Neinstimmen und eine Enthaltung gab es von der SPD für die Beleuchtungspläne, die aber von der CDU durchgewunken wurden. Einstimmigkeit bei den Parkplätzen. Allerdings sollen sie nun sandgebunden geplant werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 15:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen