Explosionsgefahr in Wedel : Phosphorbombe auf Baustelle gefunden

Der Zylinder, auf den die Bauarbeiter stießen, ging kurz nach dem Fund in Flammen auf.
Foto:
Der Zylinder, auf den die Bauarbeiter stießen, ging kurz nach dem Fund in Flammen auf.

shz.de von
03. Juni 2015, 17:37 Uhr

Wedel | Auf der Wedeler Großbaustelle Wiedestraße ist am Nachmittag eine Phosphorbombe aus dem Weltkrieg gefunden worden, aus der  später heller Rauch quoll. Auch Funken waren zu sehen, schließlich offenes Feuer und dichter Qualm. Nachdem die Feuerwehr die Flammen mit Sand erstickt hatte, nahmen die Kampfmittelexperten den Fund in Augenschein. Erkenntnis laut Polizeipressestelle: Es handelte sich um eine britische 30-lbs-Brandbombe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert