Engpass in Wedel : Personalnot im Rathaus: Sprechzeiten weiter eingeschränkt

shz+ Logo
Trotz Personalengpass können Brautpaare aufatmen: Die gestrichenen Sprechzeiten am Freitag im Standesamt sollen es ermöglichen, die Trauungen wie geplant stattfinden zu lassen.

Trotz Personalengpass können Brautpaare aufatmen: Die gestrichenen Sprechzeiten am Freitag im Standesamt sollen es ermöglichen, die Trauungen wie geplant stattfinden zu lassen.

Verwaltung schränkt nach dem Standesamt nun auch die Sprechzeiten der Bauaufsicht um jeweils einen Tag pro Woche ein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
24. Mai 2019, 12:27 Uhr

Wedel | Vergangene Woche war es das Standesamt, nun trifft es auch noch die Bauaufsicht: In gleich zwei Fachdiensten muss Wedels Verwaltung die Sprechzeiten einschränken. Der Grund in beiden Fällen: „personelle E...

eWdel | eeVengrgan hWeoc rwa es ads d,aamettnSs unn iffttr se huca honc eid ctfuaB:usiah In ehigcl izwe teninshFeacd ssmu edlesW grVntewual ide eztrnceepShi hnenkn.iärsec eDr Gdurn in ineebd leln:Fä nelor„eples “gnEsä.eps ndU ads ihnct urn zgirikuf.tsr siB„ ufa reise“Wte ßeiht se zur etheiinczl eonDinmis ebmi nmstadS.ate Frü dei athcfuuBasi scrihtp ied ttaSd onv itrhcacslisvuoh miene behaln rJh.a ndU ni ebnedi eälFln sit es iswleej ien vrlloe Tga ni edr W,cohe erd edi nnrehnnkäeeSsiecviurgc ebfrttfi. aHt aetw edr cnhrgäamaefktFle sad sRahuat e?ohntigle

odereeeghüVrnb Aeflläus auf izlenenen Pstnoe siene eid hcaesUr

eDr ies azwr p,rüsarb bare htinc cirsähulhc für eid käucnhnsi,Eerngn geats spreadethctrS vneS nKmai sgtenre auf eelgaTrnt.atagf-Ab rhVmeile naledeh se hcsi mu eebgühvererdon ueslfAlä onv iartirbnMtee in zwie nbnesi„les ahecireehFbnc,“ ied htinc nieacfh uz nikeopsreenm enis.e eWdre ebi sbtltlenee nmdeeasSetbnta cnoh bei aeuctualfenhB iew erhtciAntek nud nnienreeIgu öennntk ihcnfae Kräeft uas nendear hFebeiacrhc lhrenbani dre awunlgrteV rpretmäo onheesbcvr rndw.ee

cuhA sneie ni bindee heinre,Bce ni endne iwejles ien aerMtertbii gehberrnüoved ,elhef kneie räeKft nov hlßabruea rübe tsirefbtee istäeAtreevbgrr ewta üfr nei hsblea Jarh zu neni.weng uaDz tmokm ein ruetslkruselt mb:erolP atLu iKnma idns edi nerAunefdorng ni lrteetz iteZ ewta uhdrc höerhe erfchga,Na inehsechtc dero tszcelighee onrdfgruenenA get.gisene „irW msüsne raedh ,shnee wie iwr mti end Mneittl, eid uns zru ünVgfgrue sh,ntee ennie hmlögcsti fznienfieet ereiSvc thchneaefeultrra kn.“nöne

nnuregTau nekönn iew tlangep nitftsatedn

iDe esteenhignrc etcreSenhzip ma iaegFrt im Smeadtatns wdrüne se cengmliö,her die gruanTnue eiw taeplng tftianetdsn zu lne.ass rDe ctilaohihusvrcs bsi stHbre rfesreictehneepiz Mtanog ni rde csfaitauuBh slloe es dme dishnFtaec eg,rilmöcenh llaF- udn ertatAkebin ni öheemrh Mßa uz lne,siet las es ebi huekeecevhrBrrs ighcmöl weä.r

teasmgsnI nelggie se edr lrgaw,Veutn ied lekautl 27,92 uisesengeneaw Slelnte zu bzteesn.e awrZ ebge es neie swegsie tulFtuna,iko bera in red lRgee kaeppl dei nztesegbuuNe ltaeriv gt,u os i.aKmn

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen