Wedel : Parkplatzbau in zwei Abschnitten

In der Nähe des Schulauer Hafens (hier als Grafik nach dem Umbau) sollen die Parkplätze entstehen.
In der Nähe des Schulauer Hafens (hier als Grafik nach dem Umbau) sollen die Parkplätze entstehen.

550000 Euro kostet der Bau eines Parkplatzes am Hafen, der für 208 Autos Stellflächen bieten soll. Er muss in zwei Bauabschnitten realisiert werden.

Avatar_shz von
29. März 2014, 12:00 Uhr

Sowohl die CDU-, als auch die SPD-Fraktion stellten im Umwelt-, Bau- und Feuerwehrausschuss einen Änderungsantrag bezüglich der Bauplanung des Parkplatzes „Im Haacken“. Doch finanzielle und formale Bedingungen geben dem Unterfangen keinen Spielraum: Die Parkfläche am Hafen hinterm Schneiderkomplex und südlich der Deichstraße, die auf etwa 6000 Quadratmetern Platz für 208 Autos bieten soll, kann nicht anders als wie von der Verwaltung vorgeschlagen realisiert werden – in zwei Bauabschnitten.

450 000 Euro sind für den Parkraum in den aktuellen Haushalt eingestellt. Auf 550 000 Euro Baukosten ist das Vorhaben angewachsen. Um frühzeitig Geld aus der Vermietung in die Stadtkasse zu bekommen, wollte die CDU die Realisierung in diesem Jahr fertiggestellt sehen. Die SPD wollte das gesamte Projekt aufs nächste Jahr schieben. Mit Einnahmen in 2014 sei nicht mehr zu rechnen, und eine komplette Verlagerung ins Jahr 2015 spare Kosten für Abbau und wieder Neueinrichtung der Baustelle, so die Argumentation.

Birgit Woywod aus der Bauverwaltung klärte die Ausschussmitglieder über die Zwänge auf: Das Areal ist Vordeichgelände. Bauen in der Überflutungssaison sei nicht erlaubt. Die mögliche Zeit von Mitte April bis Ende September reiche für die gesamte Maßnahme nicht aus. Somit passten Ausschreibungsprozedere, Auftragsvergabe und Baudurchführung in Gänze auch in dieses Jahr nicht mehr hinein.

Dass die 100 000 Euro unter anderem wegen der Ausschöpfung des Kredits nicht mehr zu organisieren sind, fügte Bauamtsleiter Klaus Lieberknecht an. Mit der dringenden Empfehlung die Parkfläche „Im Haacken“ von Beginn an mit Parkraumbewirtschaftung zu versehen, stimmten die Ausschussmitglieder der Verwaltungsvorlage zu.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert