zur Navigation springen

Tribalfestival am 10. Oktober : Orientalische Tanzkunst in Wedel

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Das tänzerische Können und die fantasievollen Kostüme der Künstlerinnen können bewundert werden.

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2015 | 16:30 Uhr

Wedel | Als sich Amerikanerinnen in den 1970er Jahren an eine eigene Interpretation des orientalischen Bauchtanzes wagten, entstand das Genre Tribal. Das tänzerische Können und die fantasievollen Kostüme der Künstlerinnen können am Sonnabend, 10. Oktober, bewundert werden. Dann startet die vierte Ausgabe des Tribalfestivals „Op de Deel“.

Der Tag beginnt mit Workshops von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 14 Uhr, verteilt auf verschiedene Tanzschulen in der Rolandstadt. Dabei werden sowohl Tanztechniken vermittelt als auch Schminktipps verteilt. Die genauen Veranstaltungsorte für die Workshops werden noch auf der Website der Veranstalter bekannt gegeben.

Einlass zu der großen Tanzshow im Ernst-Barlach-Saal, Tinsdaler Weg 44, ist ab 16 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Mehr als 30 Solokünstlerinnen und Gruppen treten auf. Neben den tänzerischen Darbietungen bietet das „Op de Deel“-Festival auch einen Tribal-Basar sowie einen Flohmarkt. Dort bieten sowohl professionelle Händler als auch Privatpersonen Zubehör wie Schmuck, Dekoartikel und natürlich ausgefallene Kostüme für die Tribal-Szene an.

Die Karten für die Veranstaltung kosten 15 Euro für Show, Basar und Flohmarkt. Kinder bis zehn Jahre haben freien Eintritt, von elf bis 14 Jahre gibt es Karten zum  halben Preis. Tickets können im Internet reserviert werden. Eine Abendkasse wird eingerichtet. http://tribalfestival-hamburg.jimdo.com/shows/
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen