zur Navigation springen

Auf der Suche nach StimmkraftHaseldorf : „Nonstop Shining“ hat sich neu aufgestellt

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Der Jugendchor „Nonstop Shining“ hat sich unter der Leitung von Manuela Teichmann neu aufgestellt. Mittwochs wird geprobt.

Ein herzhaftes Lachen durchschneidet die Stille auf dem alten Haseldorfer Friedhof. Dieses dringt aus der St.–Gabriel- Kirche am Schlosspark. Dort proben vor dem Altarraum die acht Sängerinnen von „Nonstop Shining“ mit Manuela Teichmann, die im Herbst 2015 die Leitung des Chors übernahm.

Teichmanns aktuellen Sängerinnen sind mindestens 16 Jahre alt und definieren das Alter nach oben mit „im Bereich von Ü  20“. „Wir wollen Spaß haben und gemeinsam singen“, sagt sie während der Probe und ergänzt: „Wir nehmen es aber auch ernst. Daher lasse ich die Stimmbildung in jede Übungsstunde einfließen.“

Neben geistlicher Musik will der Chor, der 2006 gegründet wurde, zukünftig auch Popsongs und Balladen singen. In der Vorweihnachtszeit standen zunächst klassische Weihnachtslieder wie „Stille Nacht, heilige Nacht“ oder „Coming Home for Christmas“ auf dem Probenplan. „Wir singen auf Deutsch und Englisch“, erläutert Teichmann, die seit zehn Jahren auch den Hetlinger Elbkinderchor leitet. Ein Wunsch der Sängerinnen sei unter anderem „Count on me“ von Bruno Mars einzustudieren. „Es sind aber auch viele neugeistliche Lieder, die anspruchsvoll sind und die man gut mehrstimmig singen kann“, sagt Teichmann. Dies klinge nicht nur gut, sondern schule auch das Gehör.

Um dem Ensemble noch mehr Stimmgewalt zu verleihen, seien die Sängerinnen auf der Suche nach Unterstützung. Junge Frauen und Männer seien jederzeit willkommen. „Wir sind offen für neue Mitglieder. Wir beißen nicht und freuen uns, wenn auch Männer zu uns finden“, sagt Sängerin Michaela Seerck und legt unter dem Gelächter der anderen Damen nach: „Wir beißen wirklich nicht.“ Interessenten könnten mittwochs zu den Proben gekommen. Gesungen wird immer von 18.30 bis 20 Uhr. „Im Januar proben wir zwischendurch noch mal in Hetlingen. Wir werden aber voraussichtlich in Haseldorf beheimatet sein“, sagt Teichmann. Interessenten können sich per E-Mail an anna.hauschildt@gmx.de melden.

Die ersten Auftritte hatte der „Nonstop Shining“ bereits am dritten Advent und während der Christmette in der St.-Gabriel-Kirche. Sind eigene Konzerte geplant? Teichmann versucht das Thema zu umschiffen: „Im Frühjahr oder im ersten Halbjahr ist eine große Aktion geplant. Da bedarf es aber noch einiger Absprachen.“ Bis dahin soll das Repertoire deutlich ausgebaut werden. „Wir fangen ja gerade erst an“, sagt Teichmann. Mittelfristig wollen ihre Mädels wieder – wie früher – auf Geburtstagen und Hochzeiten singen. Teichmann ist sich sicher: „Das kriegen wir hin.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen