Riskantes Überholen und Drängeln auf der B431 : Nötigung im Straßenverkehr: Wedeler Polizei sucht Fahrer eines weißen Dacia

Ein Dacia-Fahrer hatte trotz Gegenverkehr überholt und andere Autofahrer in Gefahr gebracht.

cut.jpg von
22. Oktober 2019, 12:29 Uhr

Wedel/Uetersen | Er überholte im Gegenverkehr, drängelte und brachte andere Autofahrer damit in Gefahr: Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines weißen Dacia, der am vergangenen Samstag andere Autofahrer auf der Bundesstraße 431 zwischen Uetersen und Wedel massiv bedrängt hatte. Eine Zeugin hatte der Polizei den Vorfall geschildert, wie Pressesprecher Steffen Büntjen am Dienstag mitteilte. Jetzt wird nach Geschädigten und weiteren Zeugen gesucht.

Vorfall auf der B431

Auf der Bundesstraße gilt laut Polizei ein Tempolimit von 70 Stundenkilometern. Die Zeugin war gegen 18.30 Uhr mit dieser Geschwindigkeit auf der Holmer Straße (B431) unterwegs, als sie unerwartet ein weißer Dacia Sandero mit Pinneberger Kennzeichen trotz Gegenverkehr und mit zu geringem Abstand überholte. Aufgrund der entgegenkommenden Fahrzeuge musste der Dacia-Fahrer kurz vor der Überholten wieder einscheren. Daraufhin musste die Frau bremsen, um nicht auf den Überholer aufzufahren, berichtete die Polizei.

Dacia-Fahrer bedrängt weiteren Autofahrer

Bis zum Ortseingang Wedel versuchte der Überholer laut Polizei, ebenfalls an dem vor ihm fahrenden dunklen Auto vorbei zu kommen. Dazu fuhr er mehrfach dicht auf den vorausfahrenden dunklen Pkw auf und schaltete sogar das Warnblinklicht ein, teilte Büntjen mit.

Die Fahrerin des überholten Fahrzeugs sei aufgrund der gefährlichen Fahrweise des Dacia-Fahrers dermaßen geschockt gewesen, dass sie den Sachverhalt unverzüglich der Polizei schilderte. Diese sucht nun nach Zeugen, die am 19. Oktober auf der B431 das fragliche Fahrzeug beobachtet haben. Besonders gesucht wird auch der Fahrer des dunklen Kleinwagens, der mehrfach bedrängt worden sein soll. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wedel unter der Telefonnummer (04103) 50180 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert