zur Navigation springen

Wedel : Neues Lauf-Event steht in den Startlöchern

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Moin Moin Marsch - erster Wedeler Halbmarathon findet am 30. April statt.

shz.de von
erstellt am 31.Mär.2017 | 16:00 Uhr

Wedel | Die Marke Edeka verbindet seit jeher die Supermärkte von Derek Bieri in Holm und Volker Klein in den Welau Arcaden Wedel. Was sie trennt, sind zehn Kilometer Wegstrecke, die ebenfalls zum verbindenden Element wird: Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Holmer Markts hat sich Bieri mit Patrick Rölver, Kreativagentur Berlinger, zusammengetan und Klein mit ins Boot geholt, der 2017 ebenfalls sein Zehnjähriges im Einkaufszentrum begeht. Ihr Ziel: eine Jubiläumsparty als Sport-Event. Die Idee des Zehn-Kilometer Edekea Wedel-Holm-Laufs zwischen beiden Märkten war geboren.

An dieser Stelle klinkten sich der Lauftreff Wedel und Sportevent-Organisator Karsten Schölermann mit seiner „BMS-Laufgesellschaft“ ein. Damit war nicht nur der sportliche Träger gefunden: Der Lauftreff wird die Veranstaltung tatkräftig unterstützen und auch beim Schleswig-Holsteinischen Leichtatletik-Verband anmelden. Schölermann sah in dem Lauf die Chance, die Idee des mittlerweile eingestellten Krankenhaus-Förderlaufs aufzunehmen und daraus eine neue Laufveranstaltung zu machen: den Wedeler Halbmarathon. Der Name: „Moin Moin Marsch“.

Startschuss ist am Sonntag, 30. April, um 10 Uhr in den Welau Arcaden, wo auch das Ziel der 21,1-Kilometer-Strecke ist. Zieleinlauf für die Zehn-Kilometer-Starter ist bei Edeka an der Hauptstraße in Holm. Dort können zudem Kinder und Familien auf zwei und fünf Kilometer lange Strecken gehen. Während die Zielschluss-Party in den Arcaden in Wedels verkaufsoffenen Sonntag übergeht, steigt bei Paulsen in Holm ein Geburtstags-Fest, das bereits am Vorabend mit Bühnenprogramm und zwei Live-Bands beginnt. Für Kleidungs- und Teilnehmer-Transport wird ein Shuttleverkehr eingerichtet.

Beide Langdistanzen sind laut Schölermann exakt vermessen und bestenlistentauglich. Und sie sind landschaftlich reizvoll. „Der Hammer“, schwärmt Schölermann. „Ich bin schwerst begeistert.“ Statt Medaillen erwartet die Finisher ein Emaille-Becher mit dem Lauf-Motto. Nach Schölermanns Angaben haben sich bereits 160 Starter angemeldet. Er rechnet mit rund 600 Teilnehmern, von denen etwa die Hälfte die 21,1-Kilometer-Distanz wählen. Und er definiert ein klares Ziel: Der Wedeler Halbmarathon soll als Event dauerhaft etabliert werden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen