zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

15. Dezember 2017 | 19:39 Uhr

Wedel : Neues Datum, neue Läufer

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Auch der Roland läuft mit: Traditioneller Neujahrslauf lockt am ersten Sonntag des Jahres viele Sportler an.

shz.de von
erstellt am 06.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Zum ersten Mal war der Wedeler Neujahrslauf nicht am gleichnamigen Tag, sondern am ersten Sonntag des neuen Jahres. Und der Wechsel auf das „benutzerfreundliche“ Datum hat sich gelohnt. Es kamen deutlich mehr Teilnehmer als sonst. Die leitende Organisatorin Renate Eichfelder sprach von weit über 200 Startern bei der zwölften Auflage beliebten Veranstaltung.

Gelaufen wurde auf drei unterschiedlich langen Strecken: Gewählt werden konnte zwischen dem Rolandlauf über einen, dem Marschlauf von sechs und dem Deichlauf von zehn Kilometern. In jedem Lauf gab es außerdem verschieden schnelle Gruppen. "So kann wirklich jeder das passende Pensum für sich finden", erklärte Eichfelder, die nicht nur diese Veranstaltung leitete, sondern auch "Chefin" des normalen Lauftreffs vom Wedeler TSV ist.

So war die Organisation des Neujahrslaufs in guten Händen und den Erstteilnehmern war schnell klar, weshalb er vom Deutschen Leichtathletikverband (DLV) die Note "sehr gut" bekommen hat. Vor dem Start gab es ein angeleitetes "Warm up". Jede Laufgruppe hatte mindestens zwei Betreuer: Einer übernimmt dabei die Führung, achtet auf das passende Tempo. Der andere trabt am Schluss des Feldes und hat alles im Blick, kann eingreifen, wenn jemand Probleme bekommt.

Beim Rolandlauf über einen Kilometer, der auch mehrmals hintereinander absolviert werden konnte, war kein geringerer dabei als der Roland persönlich. Das ist in Wedel inzwischen Tradition. Vor Jahren hatte Frank Ebert die Idee dazu, besorgte sich die entsprechende Kleidung und Ausrüstung. In dieser Montur hat er auch schon am Hanse-Marathon teilgenommen und Wedeler Farben präsentiert. Klar, dass in seiner Laufgruppe besonders viele Kinder dabei waren.

Generell waren alle Altersklassen beim Lauf vertreten. So hatten alle ihren Spaß, denn es ging nicht um Bestzeiten, Siege oder Platzierungen, sondern um die Freude am Laufen und den olympischen Gedanken „dabei sein ist alles“.

Am regelmäßigen Lauftreff in Wedel kann übrigens jeder teilnehmen. Treffpunkt ist jeden Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr am Elbestadion Bekstraße. Die Teilnahme ist kostenlos und jeder ist willkommen mitzulaufen. Außerdem gibt es Hilfe, Beratung und Anleitung zum richtigen Joggen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen