zur Navigation springen

Hetlingen : Nachwuchssorgen bei den Bandreißern

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Kulturbotschafter Hetlingens brauchen Hilfe.

Hetlingen | Konstanz beim Kulturverein Hetlingen: Er geht mit unverändertem Vorstand in die nächste Wahlperiode. Personalsorgen gibt es auf Vorstandsebene nicht, jedoch bei der Bandreißergruppe des Vereins, die das Wissen um das ausgestorbene Handwerk aufrecht erhält und im Zwischendeichgebiet am Idenburgsweg eine Bandholzplantage pflegt.

Der Vorsitzende Jonn-Heinz Bernhardt erinnerte in seinem Rückblick an die Tagestour nach Stade, die Fahrt ins Stadttheater Elmshorn und an den traditionellen Punschabend, der mehr Gäste angelockt hatte als in den Vorjahren. Bei den turnusmäßig erforderlichen Vorstandswahlen wurden die erste stellvertretende Vorsitzende Lisa Bernhardt, Schriftführerin Karin Koopmann, Kassenwart Christian Gerdes und Beisitzerin Maren Fischer einstimmig wiedergewählt.

Die Bandreißer-Gruppe ist das Aushängeschild des Kulturvereins. Sie ist im vergangenen Jahr landesweit 27 Mal aufgetreten, hat auf vielen Veranstaltungen das historische Handwerk präsentiert und dabei 2030 Kilometer zurückgelegt. Laut Gruppensprecher Christian Gerdes wurde das Handwerk nicht nur in der Umgebung sondern auch beispielsweise auf den Dithmarscher Kohltagen, dem Landpartie-Fest des NDR in Worpswede, dem Flensburger Hafenfest und dem „Heider Marktfrieden“. Selbst die Fahrt zum „Historischen Handwerkermarkt mit Omas Waschtag“ nach Debstedt bei Bremerhaven haben sie nicht gescheut. Inzwischen haben sie Nachwuchssorgen und brauchen dringend Verstärkung. Bernhardt: „Sonst gehen hier in zwei Jahren aus Altersgründen die Lichter aus“. In diesem Jahr entfällt das „Stöckebasten“ in Hetlingen. Die Veranstaltung findet im jährlichen Wechsel mit dem Freilichtmuseum Molfsee statt. Erneut beteiligt ist der Verein am Schachblumenfest. Wer Interesse an Mitarbeit hat, kann Bernhardt unter der Telefonnummer 04103-86305 erreichen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Feb.2015 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen