zur Navigation springen

Klangvoll Barrieren überwinden : Musikschule und Volkshochschule Wedel gründen internationalen und überkonfessionellen Chor

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Kooperations-Premiere in der Rolandstadt. Ein ganz neues, bisher einmaliges Projekt.

Wedel | Ein Standort, zwei Institutionen, sehr viele engagierte, kreative Köpfe mit einem Riesenspektrum an Fachwissen und der Fähigkeit, dieses auch an interessierte Menschen weitergeben zu können. In der ABC-Straße 3 in Wedel haben erstmals die Musikschule Wedel und die Volkshochschule kooperiert und ein ganz neues, bisher einmaliges Projekt ins Leben gerufen. Ab sofort heißt es jeden Dienstag von 20 bis 21.30 Uhr im Raum 112 der Musikschule „Sing mit, Sing with us, Canta con nosotros, Chàng oder auch Bizimle sarki“ im brandneuen internationalen, überkonfessionellen Chor für Erwachsene.

Hier kann der Gedanke von gelebter Integration durch das gemeinsame Musizieren ganz unmittelbar stattfinden. Unabhängig voneinander seien sie schon seit Monaten mit der Idee „schwanger gegangen“, einen offenen Chor in ihren jeweiligen Einrichtung ins Leben zu rufen, so berichten die Leiterin der VHS, Cornelia Meyer-Schwab, und der Leiter der Musikschule Wedel, Michael Schröder. Als sie von den Plänen des jeweils anderen erfuhren, sei es nur noch eine Frage der Organisation gewesen, die auf beiden Seiten schon vorhandenen Qualitäten miteinander zu verbinden.

So stellen sowohl die VHS mit ihrer Dozentin für Deutsch-Integrationskurse Camelia Trapp, als auch die Musikschule mit Dozent Fabio Niehaus jeweils einen Chorleiter. Der Chor kann so paritätisch im Wechsel von vier Wochen geleitet werden. Den Sängerinnen und Sängern bietet es die Möglichkeit, verschiedene stimmliche Ansätze kennen zu lernen, und zudem ist so ein Unterricht ohne Ausfall gewährleistet. Zusätzlich steht eine halbe Stunde vor der regulären Chorprobe Stimmbildung verschiedener Gesangsspezialisten der Musikschule aus den Bereichen Jazz, Pop und Klassik auf dem Programm. Möglich ist dies alles durch eine Spende der Stadtsparkasse Wedel, wobei ein besonderer Dank von VHS und Musikschule an Vorstandsmitglied Josef Musil geht.

Der Erfolg der Idee, einen internationalen Chor in der ABC-Straße zu gründen, zeigte sich bereits bei der ersten Chorprobe. Fast 30 sangesfreudige Männer und Frauen aus sechs Nationen hatten spontan ihren Weg in die Musikschule gefunden und zeigten sich begeistert von dem Angebot, eine gute Alternative zu Chören mit zum Teil zu kompliziertem Repertoire gefunden zu haben. Auch mehrere Zuwanderer waren durch ihren Unterricht in der VHS auf den Chor aufmerksam geworden. Der Bulgare Ivan Petrov war gleich mit seiner Deutschlehrerin Heidi Tonic zusammen gekommen. „Sie hat mich überredet“, so erzählt er. Und Tonic fügt fröhlich hinzu, dass er doch über die Chorgemeinschaft und den Gesang auf dem besten Weg Deutsch lernen würde. „Alle hier werden von der Musik als ideales Transportmittel profitieren“, so Schulleiter Schröder. „Die praktizierte Integration wird einfach alle Barrieren überwinden“, sind sich Mayer-Schwab und Schröder bei diesem Projekt sicher.

Der internationale Chor ist das erste gemeinsame Projekt von VHS und Musikschule. Jeder Erwachsene ist willkommen. Das Singen wird den Fähigkeiten der Mitglieder angepasst und ist kostenfrei. Proben finden dienstags von 20 Uhr bis 21.30 Uhr im Raum 112 der Musikschule, ABC-Straße 3, statt.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen