zur Navigation springen

Haseldorf : Musikalische Reise in die Barockzeit

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Kantor Jörg Dehmel bittet zu vier Konzerten in die Haseldorfer St.-Gabriel-Kirche.

Haseldorf | Nachdem Kantor Jörg Dehmel im Sommer vier Monate lang jeden Sonntag zu 30-Minuten-Konzerten in die St.-Gabriel-Kirche eingeladen hatte, startet im Gotteshaus am Haseldorfer Schlosspark die Konzertsaison. Den Auftakt bildet am Sonntag, 11. Oktober, „Musik und Rhetorik“. Bachs Fuge BWV 542 wird als Beispiel einer musikalischen Rede vorgestellt.

In der barocken Musiktheorie wird die Musik oftmals als mathematische Wissenschaft und als Klangrede bezeichnet. Dehmel will in seinem Vortrag zunächst die Traditionen aufzeigen, in der diese Begriffe stehen. Der Kantor beschreibt zudem den Stilwandel um 1600. „Das ist die musikgeschichtlich wohl interessanteste und aufregendste Zeit“, sagt Dehmel. Erläutert wird, wie eine Rede nach antiken Vorstellungen aufgebaut zu sein hat und Dehmel zeigt, wie Bachs Stück diesem Plan minutiös folgt. „Die ganze Thematik ist eine unheimlich spannende Sache, ich könnte stundenlang darüber reden, so interessant ist das“, findet Dehmel.

Am Ewigkeitssonntag, 22. November, gibt es in dem spätromantischen Backsteinbau ein Konzert mit Werken von Tunder, Buxtehude und Bach. Mitwirkende sind Johanna Mohr (Sopran), Ute Dehmel (Blockflöte), Angelika Buchholz (Viola da gamba) und Jörg Dehmel (Cembalo und Orgel). Traditionell wird in St. Gabriel am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, konzertiert. Diesmal stehen Teil drei und vier von Bachs Weihnachtsoratorium in kammermusikalischer Fassung auf dem Programm.

Am Silvesternachmittag, 31. Dezember, laden Ute und Jörg Dehmel für 16 Uhr zum„Konzert zum Jahresschluss“ ein. Erklingen werden Werke des Frühbarock und von Johann Sebastian Bach.

„Musik und Rhetorik“ am Sonntag, 11. Oktober, beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro. Am Sonntag, 22. November, startet das Konzert zum Ewigkeitssonntag um 16 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro. Am Sonnabend, 26. Dezember, fängt das Weihnachtskonzert im Kerzenschein um 16.30 Uhr an. Eintritt: zehn Euro. Das Konzert zum Jahresschluss am 31. Dezember beginnt ebenfalls um 16 Uhr. Eintritt: zehn Euro. Zu allen Veranstaltungen haben Kinder freien Eintritt.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Okt.2015 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen