zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

17. Dezember 2017 | 13:41 Uhr

Motto der Schau: Vielfalt ist Trumpf

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

„Gemeinsam in Farbe“ 13 Kunstmolers ut Holm stellen im Wedeler Rathaus aus / Vernissage ist am Mittwoch, 19. April, 19.30 Uhr

shz.de von
erstellt am 05.Apr.2017 | 16:00 Uhr

Sie können nicht nur malen, sie sind auch in der eigenen Vermarktung ausgezeichnet. „De Kunstmolers ut Holm“ ist eine Künstlergemeinschaft, die sehr präsent ist im Kreis Pinneberg. Nach vielen Schauen in privaten und öffentlichen Räumen in der Region stellen jetzt 13 Kreative der Gruppe im Wedeler Rathaus aus. Auf Einladung des Kulturforums zeigen sie über alle drei Stockwerke des Gebäudes verteilt einen bunten Querschnitt ihres Schaffens. „Gemeinsam in Farbe“ heißt die Schau, die von Mittwoch, 19. April, bis zum 26. Mai zu sehen sein wird. Vernissage ist Mittwochabend, Beginn um 19.30 Uhr.

Weder thematisch noch technisch oder stilistisch setzen sich De Kunstmolers irgendwelche Grenzen. Die Ausstellung zeige die Vielfalt ihrer künstlerischen Arbeit, kündigen die Veranstalter die Bilderauswahl an. Die Mitglieder der Künstlergemeinschaft arbeiten in Öl, Aquarell und Acryl. Einige bannen ausschließlich Gegenständliches auf die Leinwand, andere malen ausnahmslos abstrakt, wieder andere mischen Materialien und Darstellungsweisen in ihren Werken mit- und untereinander. Motiv und Technik: Alles ist erlaubt. Von kleinen Zeichnungen über Aquarelle bis hin zu großformatigen Öl- und Acrylbildern sei alles dabei, so das Kulturforum.

De Kunstmolers ut Holm kommen nicht alle aus der Geestgemeinde. Es haben sich auch Kreative aus Hohenfelde, Wedel, Tornesch und Hamburg der Gruppe angeschlossen. „Ut Holm“ führen die Aktiven im Namen, weil sie sich anlässlich der dortigen Kunstmeile im Jahr 2005 zusammenfanden – und weil sie unter dem Dach des Kulturvereins Holm agieren. Und noch etwas ist den Mitgliedern wichtig. „Wir sind keine Malgruppe“, betonen sie immer wieder. Was das meint? De Kunstmolers malen nicht gemeinsam. Sie treffen sich regelmäßig, um sich auszutauschen und sich zu inspirieren. Praktisch arbeitet jeder für sich allein an seinen Werken. In der Gemeinschaft geht es um Ratschläge und Feedback. Manchmal werden auch zusammen andere Ausstellungen besucht.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen