zur Navigation springen

Neujahrsempfang im Reepschlägerhaus : Mit neuen Mitgliedern ins neue Jahr

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Grünen in Wedel blicken optimistisch auf das kommende Jahr und begreifen Krisen als Chance für Neuorientierung.

shz.de von
erstellt am 21.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Grünen-Vorstand Hellmut Metz hatte es zunächst nicht leicht, sich Gehör zu verschaffen: Auf Grund des großen Andrangs musste sich der Fraktionssprecher beim Neujahrsempfang der Grünen am Sonntag im Reepschlägerhaus das Wort regelrecht erobern, um die etwa 40 Gäste zu begrüßen und die anwesende Polit-Prominenz „in die Bütt“ zu bitten.

Gleich zu Anfang erstattete Valerie Wilms als Bundestagsabgeordnete Bericht aus Berlin. Ihre Kurzformel vorweg: „Chaos hoch drei und die Lobbyisten haben das Wort.“ Etwas ausführlicher wurde sie bei Perspektiven auf das kommende Jahr. Sie plädierte eindringlich dafür, Grünen-Politik im lösungsorientierten Sinne zu machen.

Die Landtagsabgeordnete Ines Strehlau ließ vor den Zuhörern 2013 Revue passieren. Dabei ging sie auf Redezeiten, Schuldentilgung und Schulgesetze ein. Hier wären die Landes-Grünen tatkräftig dabei, wieder „gerade zu ziehen“, was die Vorgängerregierung auf die „schiefe Bahn“ gebracht hätte.

Auch Wedels Fraktionsvorsitzende Gertrud Borgmeyer blickte optimistisch ins neue Jahr. Bei allem Gerede über Krisen sehe sie darin auch die große Chance für eine Neuorientierung. Themen für 2014 seien Kinderbetreuung, Bildung, Unterstützung in der Pflege und natürlich Klimaschutz. Auf alle Fälle stünden die Grünen in Wedel schon wieder „voll im Saft“ und seien bereit für neue Herausforderungen.

Kreisverbandssprecherin Resy de Ruijsscher ermahnte schließlich, auch im Hinblick auf die anstehende Europawahl mehr „grünes Profil“ zu zeigen und nicht müde zu werden darauf hinzuweisen, welche Ausmaße unzureichender Klimaschutz und Veränderung von Nahrungsmitteln auf die Lebensqualität aller habe.

Schon zu Anfang der Veranstaltung wurden die neuen Mitglieder mit einem kleinen Präsent willkommen geheißen. Seit dem letzten Jahr sind neun Neuzugänge zu verzeichnen, so Frontfrau Karin Holzapfel. Zurzeit zählt der Ortsverband Wedel 52 Mitglieder. Im regen Austausch über Vergangenes und Zukünftiges ging der Vormittag angeregt zu Ende.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen