Unfallgeschädigte gesucht : Mit fast drei Promille durch Heist: Polizei stellt betrunkene Autofahrerin

Ihren Führerschein ist die Pinnebergerin vorerst los. An ihrem Fahrzeug wurden zudem frische Unfallschäden entdeckt.

Avatar_shz von
27. Juli 2020, 13:55 Uhr

Heist/Holm | Kräftig gebechert und dann ans Steuer gesetzt – für eine 31 Jahre alte Pinnebergerin endete das mit der Beschlagnahme ihres Führerscheins. Wie die Polizei mitteilt, hatten Zeugen am frühen Sonnabendmorgen, 25. Juli, um 3.53 Uhr die Polizei darüber informiert, dass eine Frau offenbar betrunken Auto gefahren sei.

Vom Holmer Kreisel aus nach Heist

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die Pinnebergerin mit einem schwarzen Ford vom Holmer Kreisel bis in den Schlackenweg in Heist. Bei der Überprüfung der Fahrerin stellten die Polizisten deutlichen Atemalkohol fest und am Auto auch frische Unfallschäden. Die Ermittler gehen nun davon aus, dass sie Schäden während der Trunkenheitsfahrt entstanden sein könnten und suchen deshalb mögliche Geschädigte.

Strafanzeige gestellt

Ein bei der Fahrerin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,7 Promille. Die Polizisten ordneten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an, beschlagnahmte den Führerschein und stellte Strafanzeige.

Die Ermittler des Polizeireviers Wedel bitten Zeugen und eventuelle Geschädigte, sich unter (0 41 03) 5 01 80 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert