L 105: Schon ab Freitag freie Fahrt

Bauarbeiten zwischen Holm und Pinneberg drei Tage früher als geplant beendet

shz.de von
10. Juli 2018, 13:06 Uhr

Monatelang haben Autofahrer gestöhnt und geflucht – die Bauarbeiten auf den Straßen zwischen Holm und Pinneberg sorgten seit Mitte April für Staus und Chaos. Damit ist nun Schluss. Und das sogar noch drei Tage früher als geplant. Von Freitagmittag an heißt es wieder: freie Fahrt.

Anlass der monatelangen Buddelei: Die Fahrbahn der Landesstraße 105 und der parallel verlaufende Radweg wurden komplett erneuert. Auf 2,7 Kilometern waren acht Zentimeter der alten geschädigten Fahrbahn abgefräst worden. Anschließend hatten die Bauarbeiter eine acht Zentimeter dicke neue Asphaltbinderschicht sowie eine vier Zentimeter dicke Asphaltdeckschicht aufgetragen. „Der gesamte Straßenaufbau wurde damit um vier Zentimeter verstärkt, um der aktuellen und zukünftigen Verkehrsbelastung gerecht zu werden“, teilte der zuständige Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) mit.

Besonders stark beschädigt war die Straße vor dem Kreisverkehr in Pinneberg und zwischen Rollbarg und Heideweg. Deshalb musste auf diesem Abschnitt der gesamte Asphaltaufbau mit drei Schichten erneuert werden. Doch nun hat das Leiden der Verkehrsteilnehmer ein Ende. Ursprünglich sollte die Straße erst am Montag wieder freigegeben werden. Das ist nun bereits am Freitag, 13. Juli, um die Mittagszeit möglich.

Auch die ursprünglich geplanten Baukosten von 1,5 Millionen Euro wurden nicht überschritten. „Der LBV freut sich über den positiven Verlauf und bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für die Geduld und das Verständnis für die Erschwernisse während der Baumaßnahme“, hieß es gestern in einer Mitteilung. Die Straße wird täglich von 11 123 Fahrzeugen durchschnittlich befahren, davon 540 Lkw.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen