zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

21. September 2017 | 17:46 Uhr

Veranstaltung : Kulturnacht geht in die vierte Runde

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Das Wedeler Event findet am 17. Mai statt. Kunst, Tanz, Theater und andere kulturelle Köstlichkeiten an mehr als 20 Veranstaltungsorten.

shz.de von
erstellt am 05.Apr.2014 | 09:00 Uhr

Wedel | Theater und Trommler, Lesungen und Livebands, Poetryslam und Pippi Langstrumpf – das sind nur einige Programmpunkte der Wedeler Kulturnacht 2014. Am Sonnabend, 17. Mai, wird die Mühlenstraße für Autofahrer gesperrt – und verwandelt sich zum vierten Mal in eine prachtvolle Kulturmeile. Um 17 Uhr wird die Veranstaltung durch Stadtpräsidentin (WSI) Renate Palm eröffnet. Dann wird an mehr als 20 Orten rund um die Altstadt Kultur aller Art geboten. Die Wedeler Kulturnacht findet im Turnus von zwei Jahren statt. 2012 lockte sie rund 5000 Besucher an.

Dieses Mal sind unter anderem wieder das Theaterschiff Batavia, die Kulturnachtbühne am Roland, das Reepschlägerhaus, das Theater Wedel und die Villa dabei. Neuer Veranstaltungsort ist der Hilfskrankenhaus-Bunker unter dem Johann-Rist-Gymnasium (JRG). Dort wird die Tanzschule Riemer – ebenfalls zum ersten Mal dabei – Salsa, Zumba, Boogie und eine „Dunkle Bunkerführung“ anbieten.

Im Rathaus singen sechs verschiedene Chorformationen: Vom Schulchor der Altstadtschule bis hin zum Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein. Und im Ernst-Barlach-Museum werden Führungen durch die aktuelle Ausstellung von Markus Lüpertz angeboten. Im Wechsel dazu spielen und tanzen Schüler des Musikzentrums Schulauer Hof unter dem Titel „Musik für Ohren und Augen“.

In der Stadtbücherei gibt es von „Die Schreibmaschinen“ alias Sven Kamin und Jörg Schwedler das Programm „Kunst und Frevel“. Die Autoren und Poetryslammer werden neue und alte Texte zum Besten geben.

Nicht zu vergessen sind die sogenannten „Walking Acts“: Elfen, Zauberer, Stelzenläufer und venezianische Masken werden den Besuchern auf der Straße begegnen.

Und auch für den Gaumen wird einiges geboten: Entlang der Kulturmeile servieren die Wedeler Gastronomen Speisen und Getränke. Außerdem gibt es im „La Barrique“ und im „Hotel Diamant“ Live-Musik.

Auch der Künstlernachwuchs beteiligt sich an dem Event. „Schon jetzt haben sich drei Wedeler Kindergärten gemeldet, die gebastelte Kunstwerke der Kinder während des Abends präsentieren möchten“, so Claudia Reinhard von Wedel Marketing. Außerdem werden JRG -Schüler kostümiert über die Kulturmeile spazieren.

Auf der Kulturnachtbühne am Roland werden dieses Jahr örtliche Institutionen ihre Programme präsentieren. Das Tanz- und Gymnastikstudio Roland zeigt Tänze und die Batavia holt Pippi Langstrumpf auf die Bühne. Am späteren Abend spielt die Band „Germanys next Rockmodel“. Zum Ausklang findet ab 23 Uhr am Roland die gemeinsame Abschlussfete statt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen