Kripo: Feuer in Elmshorn war Brandstiftung

shz.de von
14. November 2016, 16:01 Uhr

Neun Menschen hatte die Freiwillige Feuerwehr per Drehleiter retten können. Nun gibt es erste Erkenntnisse über die Ursache des Feuers, dass Freitag für einen Großeinsatz der Wehr in Elmshorn gesorgt hatte: Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus.

Das Feuer war kurz nach 20 Uhr im Keller zweier Mehrfamilienhäuser an der Ecke Panjestraße/Jürgenstraße ausgebrochen. Der betroffene Keller wird von den Bewohnern der beiden Mehrfamilienhäuser gemeinsam genutzt. Eine Bewohnerin musste wegen einer leichten Rauchgasvergiftung ambulant behandelt werden.

Die Schadenshöhe liegt nach Schätzungen der Polizei im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei Elmshorn ermittelt seit dem Wochenende. Sie geht von Brandstiftung aus. Ihren Erkenntnissen nach war im Keller gelagerter Sperrmüll angezündet worden. Eine technische Ursache ist laut Polizei „mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen“. Hinweise an (0  41  21) 80  30.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen