zur Navigation springen

Moorrege : Kreispräsident ehrt „Lebensweltmeister“

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Burkhard Tiemann zeichnet Schüler der Regionalschule für ihr Engagement aus - sie seien "Vorbild und Ansporn".

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Wenn Burkhard Tiemann (CDU) auf Hausbesuch geht, muss es einen besonderen Grund geben. Und den gab es, als sich gestern etwa ein Dutzend Schülerinnen und Schüler der Regionalschule Moorrege (Regmo) und des Uetersener Ludwig-Meyn-Gymnasiums (LMG) „Am Himmelsbarg“ versammelten, um den Worten ihres Kreispräsidenten zu lauschen. „Es freut mich, Sie heute ehren zu dürfen. Mit Ihrem Engagement und sportlichen Erfolg sind Sie Vorbild und Ansporn für viele Jugendliche im Kreis Pinneberg“, lobte Tiemann die Jugendlichen zwischen 15  und 17 Jahren, die in jüngster Zeit gleich zwei Mal von sich Reden machten. Denn: Während die aus Jungen und Mädchen bestehende Gruppe „Pinnau United“ dank sportlicher sowie entwicklungspolitischer Leistungen „Lebensweltmeister 2013“ beim landesweiten Schülerwettbewerb des „Bündnisses Eine Welt Schleswig-Holstein“ (BEI) wurde (wir berichteten), konnte sich eine reine U-17-Mädchen-Fußball-Mannschaft unter gleichem Namen in der „Schul-Liga“ beim Bundesfinale in Wolfsburg den zweiten Platz erkämpfen.

„Schade, dass wir wie schon in 2012 das Finale gegen die Mädels des Bremer Schulzentrums an der Ronzelenstraße verloren haben. Aber natürlich wissen wir, wie toll ein zweiter Platz auf Bundesebene ist“, so Kickerin Freya Sibbertsen, die sich, wie alle anderen Teammitglieder auch, über die Urkunden und Sportbücher freute.

Aber: „Aller guten Dinge sind drei“, ermunterte Tiemann die Schülern , vielleicht 2014 den Pokal in die Höhe stemmen zu können. „Auf jeden Fall werde ich es versuchen einzurichten, Sie im kommenden Jahr endlich einmal persönlich unterstützen zu können. Egal, ob der Austragungsort Wolfsburg oder wie im Vorjahr Wiesloch bei Heidelberg lautet“, versprach Tiemann den staunenden Teenagern nebst ihren Sportlehrern Stephan Krumm (Uetersen) und Tobias Führmann (Moorrege) sein persönliches Erscheinen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen