Kosten für Brückenbau explodieren

Fast 700 000 Euro Steigerung bei fälligen Erneuerungen der Au-Querungen im Zuge des Langen Damms und des Schulauer Moorwegs

shz.de von
12. Juli 2018, 16:00 Uhr

Langer Damm und Schulauer Moorweg: Neben den drei Hauptquerungen führen im äußersten Westen und an der Ostgrenze der Stadt Straßen über die Au und die Hetlinger Binnenelbe. Zwei Brückenkonstruktionen, zweimal mit Erneuerungsbedarf – und zweimal gehen die dafür kalkulierten Kosten durch die Decke. Fast 700 000 Euro über den ursprünglich geplanten Investitionen liegen die aktuellen Berechnungen – und das in beiden Fällen noch bevor die Arbeiten überhaupt begonnen wurden.

Eine echte Kostenexplosion hat es in Wedels Osten gegeben. 330 000 Euro waren für einen fälligen Ersatz für die Brücke im Schulauer Moorweg eingepreist. Die neu prognostizierte Zahl liegt bei mehr als dem Doppelten: 670 000 Euro schreibt die Stadt in ihre aktualisierte Finanzplanung – satte 340 000 Euro mehr als zunächst angesetzt. Die erste Zahl resultierte sus Erfahrungswerten, die ähnliche Projekte bislang ergeben hätten, heißt es auf Tageblatt-Nachfrage seitens der Verwaltung. Grund für die Verteuerung seien die Ergebnisse der Ausschreibung, die auf allen Positionen höhere Preise ergeben hätten. Nun sind 580 000 Euro reine Baukosten plus 90 000 Euro Nebenkosten angesetzt. Die Stadt hat daraufhin den Bau zurückgestellt und geht mit dem überarbeiteten Projekt nun erneut in die Gremien. Eine zweite Ausschreibung soll Anfang 2019 erfolgen. Baubeginn ist für Frühjahr kommenden Jahres geplant.

Nicht einfach zurückstellen kann die Stadt die Brückenerneuerung im Westen: Schon 2016 hatte eine Überprüfung dringenden Handlungsbedarf am Langen Damm ergeben, da die Beschaffenheit des Betons die Gefahr eines Einsturzes ohne vorherige Anzeichen birgt (wir berichteten). Dennoch musste ein Jahr gewartet werden, da während der Bauarbeiten Fährmannssand und die Vogelstation nur noch für Anlieger und über den Deichverteidigungsweg zu erreichen sind. Dort wiederum behinderte die mittlerweile abgeschlossene Sperrwerkssanierung ein Durchkommen.

530 000 Euro sollte die neue Brücke am Langen Damm zunächst kosten. Jetzt stehen 850 000 Euro an der Position. Die Verwaltung begründet diese Steigerung mit eben der Ausschreibung für das Projekt Schulauer Moorweg. Danach habe man auch die Kosten am Langen Damm nach oben korrigiert.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen