zur Navigation springen

Kinder erleben die spannende Welt der Alba Brunstein

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Die Bilder eines Einhorns und Mitternachtskobolds hängen an der Wand. Auf dem Brunnen, der Zugang zum Elbenreich ist, liegt Efeu. Kaminfeuer prasselt. Muffins werden geschmaust. Und die Gedanken sind bei Alba Brunstein im Elbenreich: Während einer atmosphärischen Stunde in Haselaus Galerie „Cavissamba“ (Haseldorfer Chaussee 45) hat Autorin Birgit Böhm aus ihrem Kinderbuch „Alba Brunstein und die Welt der 1000 Tore“ vorgelesen.

Die Zwölfjährige Alba ist Klassensprecherin und nimmt alles ernst. Ihr Lieblingsort ist der Garten einer alten Villa. Viele Freunde hat Alba nicht. Als der Waisenjunge Tonio mit seinem Großvater aus Italien kommend in der Villa einzieht, beginnt für die Kinder eine fantastische Geschichte: Denn der Brunnen im Garten ist eines von 1000 Toren in das Reich der Elben.

Feinsinnigkeit, Empathie und Naturbegeisterung sind Böhms Anliegen. Effektvoll pustet die Uetersenerin schon mal den Kindern zu, wenn die Protagonisten ihrer Bücher ein Schiff auf dem Wasser des Elbenbrunnens in Gang bringen wollen. Jons Schulz ist mit seiner Tochter Paula (8) aus Elmshorn nach Haselau gekommen, weil er Böhms Qualitäten aus gemeinsamen Lehrerzeiten an einer Grundschule kennt: „Ich weiß, dass sie gut mit Kindern umgehen und ihr Interesse erfassen kann.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen