zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

21. November 2017 | 01:56 Uhr

Kinder angefahren – die Täter flüchten

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Unfälle Vier Verletzte in Bönningstedt und Tornesch / Unfallfahrer ließ Auto zurück

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2017 | 14:52 Uhr

Drei Kinder und eine Frau sind bei zwei Verkehrsunfällen in Tornesch und Bönningstedt verletzt worden. Zwei Kinder mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Unfallverursacher flüchteten. Einer ließ sogar sein Auto zurück und machte sich zu Fuß aus dem Staub.

Die Unfälle ereigneten sich jeweils am Mittwoch gegen 15.30        Uhr. In Bönningstedt musste eine Frau ihren Mercedes in der Kieler Straße in Höhe Schwarzer Weg verkehrsbedingt anhalten. Das übersah der Fahrer eines VW Golf offensichtlich. Sein Auto prallte gegen den Mercedes. Die Frau sowie ihre beiden fünf und acht Jahre alten Kinder wurden bei dem Unfall verletzt. Doch statt sich um die Verletzten zu kümmern, ließ der Unfallverursacher sein Auto stehen und flüchtete in Richtung Goosmoortwiete. Die Frau und ihre Kinder kamen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 9000 Euro geschätzt. Der flüchtige Fahrer konnte nicht anhand des Kennzeichens identifiziert werden. Er hatte das Auto unter falschem Namen gekauft. Der Mann ist laut Zeugen etwa 20 Jahre alt, schlank, 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat dunkle, kurze Haare. Er soll einen dunklen Pullover und eine blaue Jeans getragen haben. Die Polizei Bönningstedt bittet um Hinweise unter Telefon (040) 55  60  10  90.

In Tornesch befuhr ein zehnjähriges Mädchen mit seinem Fahrrad die Straße Großer Moorweg. Beim Überqueren der Ahrenloher Straße im Kreisverkehr wurde das Kind von einem Lkw angefahren. Das Kind stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Lkw-Fahrer hielt nach Angaben der Zehnjährigen an und fragte sie in gebrochenem Deutsch, ob alles in Ordnung sei. Als das Kind nicht geantwortet habe, sei der Fahrer wieder zurück in den Lkw gestiegen und habe seine Fahrt Richtung A  23 fortgesetzt. Die Polizei Uetersen sucht nun einen etwa 30 bis 50 Jahre alten Mann mit kurzen, hellbraunen Haaren. Der Unfallverursacher soll eine braune Hose und ein grau-blaues T-Shirt getragen haben. Bei dem Vehikel soll es sich um einen dunkelblauen Lkw mit Anhänger und ausländischem Kennzeichen gehandelt haben. Hinweise an: (0  41  22) 7  05  30.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen