zur Navigation springen

Buntes Treiben auf der Bekstraße in Wedel : KiJuz, Lebenshilfe, Awo und Wedeler TSV organisieren ein Straßenfest

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Am 12. September wird gemeinsam gefeiert. Das Spielmobil „Wespi“ feiert seinen 25. Geburtstag.

Wedel | „Bei uns in der Bekstraße treffen Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen aufeinander“, sagt Antonella Scarafilo, Leiterin der Lebenshilfe-Kita Wedel. Zu ihren Nachbarn gehören die Kita der Awo, der Wedeler TSV und das Kinder- und Jugendzentrum (KiJuz). Gemeinsam veranstalten diese Institutionen am Sonnabend, 12. September, zum sechsten Mal das Bekstraßenfest. Von 12 bis 16 Uhr gehört die – dann gesperrte – Straße ganz den Familien.

„Wir feiern in Wedel gern, auch in den sozialen Einrichtungen“, betont KiJuz-Leiterin Maren Kallies. 2007 taten sich die Teams aus der Bekstraße daher das erste Mal zusammen und stellten ein Straßenfest auf die Beine. 2012 und 2013 fiel die Sause aus – erst feierte die Rolandstadt im Sommer großes Jubiläum, dann das KiJuz selbst. Im vergangenen Jahr wurde dann endlich wieder auf der Bekstraße gefeiert. „Clown Hipo kam damals toll an“, sagt Kallies. Der Unterhaltungskünstler wird daher auch dieses Jahr wieder auftreten.

Einen runden Geburtstag gibt es auch dieses Jahr wieder zu feiern – das Wedeler Spielmobil „Wespi“ wird 25 Jahre alt. Torsten Böttcher kündigt an: „Neben dem üblichen Programm kommt dieses Mal auch der Spieltiger aus Hamburg.“ Der gemeinnützige Verein aus der Hansestadt bringt eine Hüpfburg mit, die wahrscheinlich auf dem KiJuz-Gelände aufgebaut wird. Böttcher sorgt außerdem für eine Rollenrutsche: „Die ist bei den Kindern auch immer sehr beliebt.“ Am Wespi wird außerdem jongliert, unter anderem mit Diabolos.

Beim Wedeler TSV werden die Fußball- und Handballsparten für Unterhaltung sorgen. Die Kicker mit einer Torwand, die Handballer wollen Koordinationsparcours anbieten. Eine Bühne gibt es dieses Mal übrigens nicht. Vorführungen finden auf Straßenniveau statt. Eine bewusste Entscheidung der Veranstalter. Eine Live-Band hätten sie dagegen gern gehabt, doch aus Kostengründen gibt es Musik in diesem Jahr nur aus der Konserve. Auf der Straße wird auch ein Flohmarkt aufgebaut, Bei dem jungen und alten Besucher nach Schnäppchen durchstöbern können. Auch Kinderschminken und andere kostenlose Angebote stehen auf dem Programm und es wird natürlich auch für Essen und Trinken gesorgt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2015 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen