zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

19. August 2017 | 19:04 Uhr

Kicken für das Kirchendach

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Deichstadion Die Hetlinger Fußballer hoffen auf gutes Wetter bei Tribünen-Einweihung und sammeln Geld

Kirche und Sport – in der Gemeinde Hetlingen passt das prima zusammen. Das meint jedenfalls Alex Thomßen, Marketing-Beauftragten des Hetlinger Männer Turnvereins (HMTV). „Bei uns hat dieses Motto bereits seit einiger Zeit Tradition“, weiß er zu berichten. Bereits vor einigen Jahren hatte sich die HMTV-Fußballsparte vorgenommen, die Kirche vor Ort zu unterstützen. Auf die Frage, was die Sportler von dieser Beziehung haben, antwortet Thomßen lächelnd: „Der Pastor kümmert sich dann um das gute Wetter ganz persönlich.“

Und in der Vergangenheit habe dies gut funktioniert, erläutert Thomßen. Sowohl bei den Veranstaltungstagen
zum 111. Vereinsjubiläum als auch beim Jahrhundertspiel gegen den FC St. Pauli strahlte die Sonne.

Nun soll der Deal mit Pastor Helmut Nagel aus Haseldorf abermals vonstatten gehen. In diesem Jahr werden
die Eintrittsgelder zum Freundschaftsspiel gegen den HFC Falke am Dienstag, 5. Juli, gestiftet. Benötigt wird das Geld dringend, denn die kleine Hetlinger Kirche an der Hauptstraße muss sich einer Dachsanierung unterziehen, weiß Thomßen. Wer also Spaß am Fußball haben will und die Kirche unterstützen möchte, ist bei den Hetlinger Kickern willkommen. Sie feiern mit dem Match die Einweihung der Osttribüne am Deichstadion. Anpfiff ist um 19.30 Uhr,
Einlass ab 18 Uhr.

Darüber hinaus wird in der
Turnierwoche – 11. bis 15. Juli – zum Elbe-Marsch-Pokal an der einen oder anderen Stelle ein kleines hölzernes „Kirchenhaus“ mit einem kleinen Loch im Dach zu finden sein, wo Gäste und Fans Klein- und Wechselgeld zugunsten der Hetlinger Kirche hineinwerfen können, so Thomßen. Die Mini-Kirchenhäuser wurden vom Hetlinger Hans Unruh (Foto) gestiftet.

Pastor Helmut Nagel ist begeistert vom Engagement der Sportler. Die Dach-Sanierung sei leider noch Zukunftsmusik, denn es fehlen dafür 40  000 Euro. Er verspricht, am Turnier-Tag nicht nur für gutes Wetter zu sorgen, sondern auch zum Match zu kommen. Nagel: „Ich freue mich auf das Spiel.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen