zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

25. September 2017 | 02:46 Uhr

Haseldorf : Kampf um die Glocke

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Vereine und Verbände aus der Haseldorfer Marsch bitten zum 41. Dorfabend. Helfer gesucht.

Einmal im Jahr packen alle mit an: Etwa 30 Vereine und Verbände aus Haseldorf und Haselau laden seit 41 Jahren gemeinsam zum Dorfabend ein. Los geht die Sause diesmal am Sonnabend, 11. Juli. Start ist traditionell ein Kindernachmittag. Das Freizeitgelände Deekenhörn im Haselauer Ortsteil Hohenhorst wird ab 15 Uhr Treffpunkt für Jungen und Mädchen aus der Region. Bis etwa 17.30 Uhr kann sich der Nachwuchs auf ein umfangreiches Programm freuen, verspricht Vereinsgemeinschaft-Chef Harald Jürgs. „Bei gutem Wetter wird bestimmt wieder die Wasserrutsche der Jugendfeuerwehr Haselau ein Highlight sein“, vermutet er. Spiele werden unter anderem vom Schulverein, DRK Haselau, dem TV Haseldorf, der Landjugendgruppe Hohenhorst und den Pfadfindern organisiert.

Leckermäuler werden wie gewohnt auf ihre Kosten kommen. Getränke, Kuchen und Waffeln werden zum Selbstkostenpreis verkauft. Natürlich gibt es für Kinder, die am Spiele-Parcours teilgenommen haben, Geschenke, die von der Raiffeisenbank Elbmarsch gestiftet werden.

Der Dorfabend beginnt um 20 Uhr mit dem Einmarsch des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr Haselau. An der Ausgestaltung des Höhepunkts, dem „Kampf der Giganten“, wird derzeit noch gefeilt. Die Wettkämpfe der Gemeindevertreter und Bürgermeister von Haseldorf und Haselau um die Glocke wird stets mit Spannung erwartet. Die Haselauer hoffen, die Trophäe endlich einmal wieder ins Dorf zurückholen zu können. Das Show-Programm geht mit dem Auftritt einer Turngruppe des TV Haseldorf zu Ende. Ab 21.30 Uhr wird DJ Heiko Arp für Disco sorgen, und es kann bis zwei Uhr getanzt werden.

Damit auch dieser Dorfabend wieder friedlich endet, wird um das Veranstaltungsgelände ein Bauzaun errichtet. Auch ein Sicherheitsdienst ist engagiert. Um diese Kosten zu decken, müssen zwei Euro Eintritt bezahlt werden. Der Eingang ist an der Deichstöpe. Der Erlös aus den Getränke- und Grillständen wird für eine Senioren-Veranstaltung gestiftet.

Jürgs bittet um Mithilfe, sowohl beim Aufbau am Sonnabend ab 9 Uhr, als auch beim sonntäglichen Abbau. Auch Fleißige für die Bar werden gesucht. Wer nicht nur feiern, sondern auch in der Gemeinschaft arbeiten möchte, kann sich bei Ulrike Wulff unter Telefon (0  41  29) 2  72 melden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen