zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

22. August 2017 | 00:01 Uhr

Wedel : Kammerkonzert für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Ein Benefizkonzert, dessen Erlös dem Förderverein Kammerchor und Kammerorchester Wedel zugute kommen soll.

Wedel | Zwei ausgewiesene Virtuosen stellen ihre Kunst in den Dienst der Kulturarbeit in Wedel. Die Kreis-Kulturpreisträger Stefan Czermak und Valeri Krivoborodov lassen am Sonntag, 28. September, eine hoch komprimierte Form der Kammermusik erklingen. In Duobesetzung Violine (Czermak) und Violoncello (Krivoborodov) präsentieren sie „Saitenspiele am Nachmittag“. Ein Benefizkonzert, dessen Erlös dem Förderverein Kammerchor und Kammerorchester Wedel zugute kommen soll. Ab 17 Uhr kommen im Ernst-Barlach-Saal, Tinsdaler Weg 44, Werke von  Zoltán Kodály und Maurice Ravel zur Aufführung.

Das Duo für Violine und Cello op. 7 von Kodály ist zum einen geprägt vom französischen Impressionismus, zum anderen von der ungarischen Volksmusik. Dies nicht von ungefähr. Der ungarische Komponist und Musikpädagoge, der am 16. Dezember 1882 in Kecskemét geboren wurde und am 6. März 1967 in Budapest starb, widmete sich gemeinsam mit seinem Freund Béla Bartók unter anderem ausgiebig der Volksliedforschung in seiner Heimat.

Außerdem ist die Sonate für Violine und Violoncello „À la mémoire de Claude Debussy“ zu hören. Sie gilt als hochvirtuoses Werk des französischen Komponisten Ravel, geboren am 7. März 1875 in Ciboure, gestorben am 28. Dezember 1937 in Paris. Die Sonate entstand 1922. Sie weist Elemente auf, in den zwei Tonarten gleichzeitig verwendet werden (bitonal) und gilt als eine der bedeutendsten Kompositionen für Streichduo.

Zwei weitere Konzerte in diesem Jahr Karten für das Konzert kosten 15 Euro. Vorverkauf in der Buchhandlung Heymann, Bahnhofstraße 31 (Welau Arcaden). Es gilt freie Platzwahl.

Der Förderverein der beiden Ensembles, bei den Czermak und Krivoborodov für Orchestereinstudierung und musikalische Leitung verantwortlich zeichnen, gibt zudem bereits einen Ausblick auf weitere Konzerttermine für dieses Jahr. Am Sonntag, 23. November, werden die „Magnificat“-Vertonungen von Johann Sebastian Bach  und Carl Philipp Emanuel Bach in der Kirche St. Marien erklingen. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr. Teil eins bis drei von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium führen Kammerchor und -orchester am Sonntag, 14. Dezember, ebenfalls ab 20 Uhr in der St.-Marien-Kirche Wedel auf. Ob es klappt, das Konzert mit einem Weihnachtsoratorium für Kinder ab 17 Uhr zu kombinieren, steht noch nicht fest.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2014 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen