3 Promille auf der B431 : In Schlangenlinien von Heist nach Wedel: Polizei stoppt betrunkenen BMW-Fahrer

Der Fahrer soll mehrfach in den Gegenverkehr geraten sein. Die Polizei sucht Geschädigte.

Avatar_shz von
15. Februar 2021, 17:20 Uhr

Heist/Holm/Wedel | Am frühen Freitagabend (12. Februar) ist ein deutlich angetrunkener Mann von Heist bis nach Wedel in Schlangenlinien die Bundesstraße 431 entlang gefahren. Jetzt sucht die Polizei Autofahrer oder Fußgänger, die durch die Fahrweise des Mannes in Bedrängnis gerieten oder sogar geschädigt wurden.

Erste Sichtung des betrunkenen Fahrers in Höhe des Flugplatzes in Heist

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen meldeten Zeugen der Wedeler Polizei gegen 18.30 Uhr einen blauen BMW 525 mit Pinneberger Kennzeichen, der in Schlagenlinien auf der B431 in Höhe des Heistmer Flugplatzes unterwegs war. Die Trunkenheitsfahrt ging Richtung Wedel. Auf der Strecke soll der Fahrer mehrfach in den Gegenverkehr geraten sein. Zudem habe der Wagen in Holm den Kantstein berührt.

Der BMW parkte in Wedel am Straßenrand

In Wedel konnte eine Streife den Wagen um 18.35 Uhr ausmachen. Der BMW parkte am Straßenrand in der Holmer Straße. Im Fahrzeug saß ein 34-Jähriger aus dem Kreis Pinneberg, der deutlich nach Alkohol roch.

Fahrer musste Führerschein und Schlüssel abgeben

Ein erster Atemtest ergab einen Wert von über drei Promille. Deswegen nahmen die Beamten den Mann mit aufs Revier und ordneten eine Blutprobe durch einen Arzt an. Zudem beschlagnahmten sie den Führerschein des Mannes und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Die Ermittler des Polizeireviers Wedel suchen jetzt mögliche Geschädigte, die durch die Fahrweise des BMW gefährdet wurden, und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (04103) 501 80.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert