zur Navigation springen

Kultur-Mix von Musik bis Malerei : In der Haselauer Galerie Cavissamba startet die Ausstellungssaison

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Am Wochenende startet in der Haselauer Galerie Cavissamba die Ausstellungssaison. Vernissage am Sonnabend, 20. Februar.

Haselau | Raus aufs Land, Gespräche und Kultur genießen: Gemäß diesem Motto eröffnet die Haselauer Galeristin Leni Rieke am Sonnabend, 20. Februar, die Ausstellungssaison. Rieke hat eine Fülle von Veranstaltungen vorgesehen. Der Bogen reicht von der Malerei bis hin zur Fotografie, Lesungen und klassischer Musik.

Die Haselauer Galerie Cavissamba, Haseldorfer Chaussee 45, hat freitags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Infos gibt es im Netz. www.leni-rieke.de

Den Auftakt bilden der Maler Paul Georg Hille und die Bildhauerin Gabriele Woschenko. Die Ausstellung wird am Sonnabend, 20. Februar, um 16 Uhr mit einer Vernissage eröffnet. Für musikalische Untermalung sorgt Esther Rengers (Gesang und Harfe). Hille verbrachte seine Kindheit und Jugend in Bad Ems und arbeitete schließlich als Kirchenbeamter von 1963 bis 1982 in Darmstadt. Da das Interesse am Malen schon früh durch seinen Zeichenlehrer geweckt und gefördert wurde, verfolgte er den Weg konsequent. Die Auswahl seiner Arbeiten steht unter dem Motto „Mit Musik geht alles besser  “. Woschenko zeigt gegenständliche Skulpturen aus heimischen Hölzern wie Linde, Birke, Eiche und Pappeln. Die gebürtige Plönerin studierte in Bremen und Kiel Grafik- und Kommunikationsdesign. Die Schau ist bis zum 27. März zu sehen.

Vom 2. April bis 8. Mai werden Arbeiten des Spaniers Antonio Martinez und des gebürtigen Moorreges Helmut Brundert gezeigt. Sie präsentieren ihre Sicht auf Norddeutschland. Das musikalisch-literarische Duo Esther Rengers und Joachim Dultz laden für Freitag, 29. April, zu Rezitation, Gesang und Klängen der keltischen Harfe ein. Beginn ist um 19 Uhr.

Vom 21. Mai bis 26. Juni zeigen Elke Werner (Wachsmaltechnik, Collagen) und Gudrun Probst (keramische Kleinplastiken und Wandobjekte) ihre Arbeiten. „Kleine Geschichten aus der großen Welt“ liest Joachim Frank am Freitag, 24. Juni, um 19 Uhr im Galerie-Garten.

Saisonende mit Plattdeutschem

Unter dem Titel „Kunst am Körper“ werden Fotografien von Anne Gerlach aus den Jahren 1940 bis 1947 vom 2. Juli bis 7. August präsentiert. Kunstgenuss Haselau heißt ein Drei-Tage-Kulturmarathon vom 8. bis 10. Juli mit Tango Argentino am Lagerfeuer, einem Kinderprogramm und einer Sonderausstellung. Vom 13. August bis 18. September zeigt die Frauen-Gruppe „Hofmaler“ ihre Werke, und im Rahmen dieser Kulisse bieten die Haselauer Musiker Tilman Clasen (Blockflöte) und Anne Clasen (Cembalo und Rezitation) am Freitag, 16. September, ab 19 Uhr „MusikGenuss“.

In einer gemeinsamen Ausstellung präsentieren Achim Retzow (analog fotografierte Motive aus Tornesch) und Adelheid Johnke (Holzschnitte und Malereien) vom 24. September bis 2. November ihre Arbeiten, und für Freitag, 14. Oktober, bittet Autor Wolf-Ulrich Cropp um 19 Uhr zur Lesung mit Dinner unter dem Titel „Mali– Magisches Afrika“.

Die Veranstaltungs-Saison endet mit „Een Mund vull Platt“, zu der Gerd Richert und die Elmshorner Speeldeel für Freitag, 25. November, 19 Uhr, zu Döntjes und Geschichten auf Plattdeutsch einladen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert