Polizei ermittelt : Im Waldstück entsorgt: Heistmerin entdeckt Tierkadaver am Flugplatz

Den Fund der Spaziergängerin identifizierte ein Jäger als Innereien von Schweinen.
Den Fund der Spaziergängerin identifizierte ein Jäger als Innereien von Schweinen.

Ein Jäger stellte fest, dass es sich um Innereien von mindestens zwei Schweinen handeln könnte.

Avatar_shz von
02. Dezember 2020, 14:25 Uhr

Heist | Einen unappetitlichen Fund machte am vergangenen Sonntag, 29. November, eine Frau am Heistmer Schlackenweg. Wie die Polizeipressestelle Bad Segeberg am Mittwoch, 2. Dezember, mitteilte, fand die Heistmerin neben dem Weg zum Flugplatz einen Haufen voller Tierkadaver, die dort im angrenzenden Waldstück entsorgt worden waren.

Reste von mindestens zwei Tieren

Die Frau meldete den Fund. Daraufhin wurde ein Jäger hinzugezogen, der die Tierreste untersuchte. Er stellte fest, dass es sich um Innereien von mindestens zwei Schweinen handeln könnte.

Transport in blauen Müllsäcken?

Die Polizei vermutet, dass die Kadaver in blauen Müllsäcken zu ihrem Ablageort gebracht wurden. Der Fachdienst Umwelt und Verkehr des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich unter Telefon (04121) 40920 zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert