Kritik an Wedeler Sportanlage : Im Freizeitpark Elbmarsch: „Das sind katastrophale Zustände“

Burak Bayram zeigt auf eine Schimmelecke in einer Kabine. „Hätte ich Kinder, ich würde sie hier nicht spielen lassen“, sagt der Fußballer.
Burak Bayram zeigt auf eine Schimmelecke in einer Kabine. „Hätte ich Kinder, ich würde sie hier nicht spielen lassen“, sagt der Fußballer.

Fußballer kritisieren Wedeler Sportanlage

shz.de von
27. Juni 2018, 14:00 Uhr

Wedel | Schwarzer Schimmel überzieht großflächig Teile der Wände und quillt dick aus zahlreichen Fugen der Duschräume. Haare und Dreck kleben auf Gittern von Abflüssen, die teils das Wasser nicht abfließen lassen, Armaturen sind demontiert und oft verdreckt, Kleider- und Handtuchhaken sind großenteils abgebrochen oder fehlen ganz. Unter Bänken blüht der Wandputz auf. Es ist mit wenigen Blicken leicht nachvollziehbar, wenn Wolfgang Mertens von „katastrophalen Zuständen“ in den Umkleidekabinen der städtischen Fußball-Anlage im Freizeitpark Elbmarsch spricht.

Zustände, die laut dem Vorsitzenden des FC Roland Wedel bereits seit Jahren schlecht seien. Auch was die reine Funktionalität angeht. Warmes Wasser reiche gerade für etwa zehn Spieler, dann sei Schluss. Im Winter sei oft gar kein warmes Duschen möglich, sagt auch Burak Bayram, der seit zwei Jahren beim FC Roland kickt. „Dieses Jahr war es extrem.“ Häufig würden Spieler die Anlage verlassen und zu Hause duschen. „Ich spiele seit 20 Jahren Fußball, aber sowas habe ich noch nicht gesehen“, so Bayram.

Ablussgitter: verklebt.
og
Ablussgitter: verklebt.
 

„Das ist keine Werbung für Wedel“, meint auch Mertens. Und das bei einer Anlage, die ohnehin deutlich unterdimensioniert und vor allem an Wochenenden extrem stark frequentiert sei. 48 Mannschaften von fünf Vereinen nutzen laut dem FC Roland-Vorsitzenden die Sportplätze im Freizeitpark, die Hälfte davon mit Heimspielen und Gastmannschaften, die von Freitag bis Sonntag praktisch für Dauerbetrieb sorgen, teilweise mit bis zu 30 Menschen in einer der vier kleinen Kabinen. Bei der Stadt ist das Problem mehrfach angesprochen worden, so Mertens. Passiert sei nichts.

Abzug: verdreckt.
og
Abzug: verdreckt.
 

Bayram hat nun einen neuen Anlauf bei der Politik gestartet und ist bei der SPD auf offene Ohren gestoßen. Meltem Adal, frisch in den Rat gewählt, hat ihre Genossen ins Boot und zu einem Ortstermin mit dem FC Roland und SC Cosmos geholt. Herausgekommen ist eine Mängelliste, die noch deutlich mehr Misstände aufzeigt als die Kabinen: Schlechte Beleuchtung, zugeparkte Fluchtwege, offenkundige Pflegemängel beim Grantplatz, Gestank: Zwei volle Seiten umfasst eine Anfrage, mit der die SPD von der Verwaltung im nächsten Bauausschuss eine Stellungnahme erwirken will. Plus Prüfauftrag, um Sofortmaßnahmen zur Herstellung von Technik und Hygiene in den Kabinen zu gewährleisten.

Armatur: fehlt.
og
Armatur: fehlt.
 

Bei Wedels Verwaltung ist derweil zumindest ein Problembewusstsein zu erkennen. Angesprochen auf die Kritik hieß es gestern von Stadtsprecher Sven Kamin: „Wir sehen den Bedarf und wollen Konzepte entwickeln, wie Abhilfe geschaffen werden kann.“

Der Bauausschuss, in dem die Sozialdemokraten das Thema vorbringen und in dem auch Mertens nochmals die Sicht des Vereins schildern wird, tagt am morgigen Donnerstag öffentlich ab 18 Uhr im Sitzungsraum „Vejen“ des Rathauses.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen