Grüne Fernwärme : Heizkraftwerk Wedel: Politik erteilt Einverständnis für Power-to-Heat-Anlage

Avatar_shz von 11. Februar 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Die Power-to-Heat-Anlage, hier in Türkis dargestellt, soll im südöstlichen Teil des Kraftwerksgeländes entstehen. Das Einvernehmen ist eine wesentliche planungsrechtliche Voraussetzung für die Realisierung.
Die Power-to-Heat-Anlage, hier in Türkis dargestellt, soll im südöstlichen Teil des Kraftwerksgeländes entstehen. Das Einvernehmen ist eine wesentliche planungsrechtliche Voraussetzung für die Realisierung.

Zur Heizperiode 2022/23 soll am Wedeler Kraftwerksstandort Windenergie zu Fernwärme werden. Die lokalen Planungspolitiker billigten jetzt das Projekt von Wärme Hamburg und 50Hertz.

Wedel | Die Pläne von Wärme Hamburg und dem Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz für den Bau einer so genannten Power-to-Heat-Anlage (PtH) auf dem Gelände des Wedeler Heizkraftwerks haben eine wichtige planungsrechtliche Hürde genommen. Am Dienstagabend (9. Februar) hat Wedels Planungsausschuss das Einvernehmen für das Projekt erteilt. Weiterlesen: Windenergie zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen