zur Navigation springen

Freiwillige Feuerwehr Heist : Heistmer Wehr feiert „Jubi-Party“

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Am Sonnabend, 29. August, geht es auf dem alten Sportplatz rund.

Heist | Alle guten Dinge sind bekanntlich drei. So soll nach dem Jubiläumsball im Februar und dem offiziellen Empfang und einem Tag der offenen Tür die „Jubi-Party“ die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Heist abrunden.

„Die Party soll der krönende Abschluss des Jubiläumsjahrs werden“, hofft der stellvertretende Wehrführer Kai Ludewigs. Seit dem Herbst des vergangenen Jahres sei der Festausschuss mit der Planung und der Vorbereitung betraut gewesen. „So schön es auch ist, sind wir langsam doch froh, dass das Jubiläumsjahr sich damit dem Ende zuneigt. Derart viele und große Veranstaltungen kosten doch reichlich Kraft.“

Gefeiert wird am Sonnabend, 29. August, auf dem alten Sportplatz, wo ein großes Zelt aufgebaut wird, das bis zu 700 Feierwilligen Platz bieten soll. Einlass ist um 19, Beginn um 20 Uhr.

„Uns war wichtig, dass die Veranstaltung Dorffest-Charakter hat und nicht ein klassischer Ball ist“, so Ludewigs. Für Stimmung soll die Hamburger Partyband „Boerney und die Tri Tops sorgen. „Sie wurden uns sehr empfohlen und wir haben sie in Hetlingen gesehen und haben erst gezweifelt, waren dann aber absolut begeistert“, erläutert der stellvertretende Wehrführer. Die Musiker haben Schlager wie „Auf der Reeperbahn“ von Hans Albers, „99 Luftballons“ von Nena aber auch Rocksongs wie „Highway to hell“ von AC/DC im Repertoire. „Wenn es sein muss, auch Helene Fischer“, sagt Ludewigs und ergänzt: „Und es muss wohl sein. Ohne die geht es nicht mehr.“

Nicht nur Band, sondern auch DJ

Dabei sorgen die Hamburger nicht nur musikalisch, sondern auch optisch für Stimmung, denn passend zum Song werden die Kostüme gewechselt – vom bunten Schlagersänger Michael Holm zur Metalkutte und wieder zurück. „Da ist sicher für jeden etwas dabei“, ist sich Ludewigs sicher. Bis Mitternacht sollen „Boerney und die Tri Tops einheizen. Dann legt ein DJ auf.

Gibt es denn noch Karten? „Der Vorverkauf läuft gut und wir haben schon 300 Tickets abgesetzt, aber noch einige über“, so der Feuerwehrmann. Diese sind für zehn Euro bei den Raiffeisenbanken Heist, Holm und Haseldorf und an der Theaterkasse Moorrege für zehn Euro erhältlich – oder bei Ludewigs unter Telefon 0162-9183309. Zudem wird eine Abendkasse eingerichtet, die ab 19 Uhr öffnen soll. Dort sind aber zwei Euro mehr für die Eintrittskarten fällig.

Den Ausschank übernimmt die Landjugend Hohenhorst. Das Catering organisiert das Team des Tower Restaurants. „Wir wollen ja auch mal mitfeiern“, so Ludewigs.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen