zur Navigation springen

Stadtsparkasse Wedel : Heiko Westphal ist der Neue im Vorstand

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Seit gestern komplettiert Heiko Westphal den Vorstand des Geldinstituts in Wedel. Sein Schwerpunkt ist das Kunden- und Kreditgeschäft.

Wedel | 50 Mitbewerber hat er ausgestochen: Seit gestern verstärkt Heiko Westphal den Vorstand der Stadtsparkasse Wedel. Mit dem Ausscheiden von Josef Musil, der nach 20 Jahren zum 31. Januar hin das Geldinstitut verlassen hat, war der Posten vakant geworden. Ab sofort lenkt nun Westphal gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Marc Cybulski die Geschicke des einzigen selbstständigen Geldinstituts der Stadt.

Verantwortlich wird er in erster Linie fürs Kunden- und Kreditgeschäft sein, das er „von der Pike auf gelernt hat“, wie Westphal während seiner offiziellen Vorstellung erzählte. Der 42-Jährige war 21 Jahre lang bei der Sparkasse Südholstein beschäftigt. Dort konnte er sich eine breite Erfahrungspalette aneignen, weil er durch alle Abteilungen ging. Zudem habe er alle Fortbildungsmaßnahmen durchlaufen, die die Sparkassenwelt bietet. In seiner alten Wirkungsstätte war Westphal zuletzt für das Firmen- und Privatkundengeschäft zuständig.

Immobilie in Wedel ist bereits angemietet

Westphal wuchs in Bad Oldesloe auf und lebte lange nicht weit entfernt davon in einer kleinen Gemeinde im Herzogtum Lauenburg. Eine Immobilie in Wedel ist bereits angemietet. Mitte des Jahres, zum Schuljahrswechsel, soll seine Familie umziehen. Westphal ist ein offener Mensch ohne Berührungsängste. Ohne Scheu erzählte er, dass er mit seiner Frau Telse nicht nur seit bereits 18 Jahren verheiratet, sondern auch schon seit 26 Jahren fest befreundet ist. Gemeinsam haben die beiden einen 14-jährigen Sohn und zwei Töchter, die zwölf und sieben Jahre alt sind.

Bürgermeister Niels Schmidt wünschte sich von dem neuen Vorstandsmitglied Innovationen und neue Ideen für das Institut. Es gelte, den richtigen Platz für die Stadtsparkasse zwischen fortschreitender Digitalisierung und lokaler Beratung zu finden, erklärte der Bürgermeister. Vor die Beantwortung der Frage, was er denn anders machen will, stellte Westphal die Analyse. Erst einmal wolle er Strukturen, Prozesse, Mitarbeiter und Kunden kennenlernen, danach gehe es an die Veränderungen. Den Schwerpunkt in Wedel hat der Neue allerdings bereits ausgemacht: das Kreditgeschäft des Mittelstands. „Im Moment haben wir gut 1000 Firmenkunden“, bestätigte ihn Cybulski. Wedel biete für die Zielgruppe beste Voraussetzungen, findet der 42-Jährige. Die Stadt wachse, in ihr seien viele Betriebe angesiedelt und sie profitiere davon, im Hamburger Speckgürtel zu liegen.  

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen