Singende Boten des Plattdeutschen : Haselauer Kantorei beim Festival ländlicher Chöre in Schottland

Die ersten Hunderter hat das Sparschein geschluckt: Wolf Müller (v. l.), Thomas Herion und Michael Horn-Antoni sammeln weiter für die Schottland-Tour.
Die ersten Hunderter hat das Sparschein geschluckt: Wolf Müller (v. l.), Thomas Herion und Michael Horn-Antoni sammeln weiter für die Schottland-Tour.

Große Pläne: Die Haselauer Kantorei fährt zum Festival ländlicher Chöre nach Schottland. Konzerte sollen Reisekasse füllen.

shz.de von
12. Mai 2015, 17:00 Uhr

Wedel | Die Kantorei Haselau hat große Pläne: Im Oktober dieses Jahres werden sich 24 Sänger mit ihrem Chorleiter Michael Horn-Antoni auf den Weg nach Oban machen, einer kleinen Stadt an der schottischen Westküste. Es ist das erste Mal in der 23-jährigen Geschichte der Singgemeinschaft, dass die Kantorei an einem internationalen Wettbewerb für Chöre teilnimmt.

Tenor Thomas Herion – ein großer Fan Schottlands und der gälischen Sprache – machte vor einigen Monaten den Vorschlag, den Haselauer Chor bei einer Ausscheidung anzumelden, die von der schottischen Organisation „An Comunn Gàidhealach“ veranstaltet wird. Bei diesem Contest gefragt sind ländliche Chöre, die ihren Dialekt noch pflegen.

Die Kantorei zeigte sich sehr begeistert von der Idee, mit plattdüütschen Liedern im Gepäck nach Schottland zu reisen, um als Botschafter ihrer niederdeutschen Sprache aufzutreten. Selbst die Voraussetzung auch Lieder in gälischer Sprache zu singen, schüchterte die Mitglieder nicht ein. Seit Wochen wird fleißig gälische Musik einstudiert. „An Comunn Gàidhealach“ ist eine seit 1891 bestehende Organisation, die sich der Pflege der gälischen Literatur, Musik, Geschichte und Kunst verschrieben hat.

Um die Reise finanzieren zu können, gibt die Kantorei Konzerte und hofft als Vertreter des plattdeutschen Liedgutes auf Spenden. Das Frühlingskonzert mit der Kantorei Haselau und dem Kammerchor Uetersen unter der Leitung von Wolf Müller fand bereits großen Anklang beim Publikum. Müller, Student der klassischen Orchesterbegleitung am Hamburger „Johannes-Brahms-Konservatorium“, und Kirchenmusiker Horn-Antoni verzauberten dabei mit ihren Chören 70 Gäste in der historischen Dreikönigskirche.

Konto Kirchengemeinde Haselau, Kontonummer: 303070, BLZ 22163114 RAIBA Elbmarsch, Stichwort „Schottland“

Der Erlös von 500 Euro wanderte direkt in die Reisekasse. Weiter geht es mit einem großen Gospel-Sommerkonzert mit Gästen am Sonntag, 28. Juli um 19 Uhr in der Kirche, Dorfstraße, und einem „Schottischen Nachmittag“ mit Musik, Tee und Gebäck am Sonntag, 6. September in der Bandreißerkate. Wer die Kantorei bei ihrer Mission „Plattdeutsch trifft Gälisch“ unterstützen möchte, ist bei den Konzerten willkommen. Auch Spenden helfen.  

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen