Nachwuchsbasketballer in Wedel : Hartes Training und Wasserspaß Sommercamp des SC Rist

Eine Woche lang drehte sich für die Nachwuchsspieler beim SC Rist alles um Basketball.
1 von 3
Eine Woche lang drehte sich für die Nachwuchsspieler beim SC Rist alles um Basketball.

Hartes Training und Wasserspaß bei den 53 Teilnehmern. In der letzten Ferienwoche geht es in die zweite Runde.

shz.de von
27. Juli 2015, 13:00 Uhr

Wedel | Freiwürfe, Dribblings, Passspiel und Taktik – das stand in der vergangenen Woche auf dem Trainigsplan des Sommercamps des SC Rist. „Wir hatten in diesem Jahr auffällig viele junge Teilnehmer“, sagte Coach Fabian Strauß, Spieler der ersten Herrenmannschaft. Daher wurde das Training entsprechend angepasst. „Wir schauen immer auf das Alter und die Fähigkeiten der Kinder und passen es an. In dieser Woche haben wir daher einen Fokus auf die Hand-Fuß-Koordination gelegt“, sagte der Pro-B-Spieler und ergänzte: „Ich denke, wir hatten eine gute Mischung aus basketballspezifischen Inhalten und allgemein koordinativen Ballübungen.“

Insgesamt sieben Coaches kümmerten sich in der Steinberghalle um die Nachwuchstalente und dabei durfte der Spaß nicht zu kurz kommen. „Ich habe viele lachende Gesichter gesehen“, stellte Strauß fest. Vor allem am Mittwoch: Aufgrund der sommerlichen Temperaturen hatten die Trainer eine Sondereinheit eingelegt. 600 Wasserbomben wurden gekauft, gefüllt und dann für eine riesige Wasserschlacht genutzt.

Nach dem Vormittagstraining wurde gemeinsam gegessen. „Besonders der Abschluss bei einer bekannten Fastfoodkette sorgte für Begeisterung“, stellte Strauß lachend fest. Das blieb allerdings die Ausnahme, denn ansonsten ging es – wie sollte es bei Sportlern auch sonst sein – gesund zu. „Wir haben immer darauf geachtet, dass die Kinder täglich frisches Obst bekommen, denn wir haben festgestellt, dass das immer seltener der Fall ist“, sagte Strauß. Jeden Abend waren die bereitgestellten Früchte vergriffen. Am Freitag endete das Camp mit einem Wettkampf, bei dem die Kinder ihre Wurf- und Passkünste unter Beweis stellen mussten. Das Highlight: ein Spiel zwischen den Trainern und ihren Schülern.

In der letzten Ferienwoche findet vom 25. bis 28. August das zweite Sommercamp des SC Rist statt. „Das wird noch prominenter besetzt sein, weil dann unser Headcoach Michael Claxton und die neuen Pro-B-Spieler mit dabei sind“, sagte Strauß. Aktuell seien noch Plätze frei. Los geht es um 9.30 Uhr, Ende ist um 17 Uhr. In der Teilnahmegebühr von 99 Euro sind außer dem Training Mittagessen, Snacks, Obst und Getränke enthalten. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen